Garvera

Mittel
4 km
3:30 h
939 Hm
939 Hm
Pulver gut
Weite Pulverschneeabfahrt

4 Bilder anzeigen

Vom Wind geformt
Genusstour mit sanften Abfahrten.
Technik 3/6
Kondition 2/6
Höchster Punkt  2428 m
Tiefster Punkt  1490 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Soliva
Ziel Soliva
Koordinaten 46.678071, 8.865696

Beschreibung

Wir starten die Tour im kleinen Weiler Soliva, welcher noch von einem Einwohner ganzjährig bewohnt ist. Der Hang bis Fontauna Rodunda ist ganz der Sonne ausgesetzt, es kann vorkommen, dass da nicht viel Schnee liegt. Besonders im Frühling. Im anschliessenden Wald folgen wir dem Sommerwanderweg durch eine Wildruhezone. Achtung: Reh und Hasenkreuzungen möglich!

Bei Stavel Miez verlassen wir den Wald und wir ziehen links über offenes Gelände zur Alp Soliva hinauf. Bei der Alphütte finden wir ein sonniges Plätzechen um eine Pause zu machen bevor wir durch Mulden und zwischen Schneewächten die weisse Kuppe des Garvera ansteuern. Der Piz Muraun liegt rechts von uns und beobachtet unser Tun. Oben angekommen gibt es kein Kreuz und kein Gipfelbuch, dafür umso mehr Weite und wir schauen zurück auf unserere schön angelegte Spur. Das Bergpanorama mit Oberalpstock und Tödi und der Tiefblick ins Tal hält uns noch eine ganze Weile fest.

Abfahrt:

Variante 1:  Entlang der Aufstiegspur nach Soliva

Variante 2: Weiter über den Rücken Garvera und auf der Höhe 1938 Richtung Laus und weiter bis Reits/Surrein  (mit zwei Autos organisieren)

 

Sicherheitshinweis

Der Hang oberhalb von Soliva ist nicht immer genügend eingeschneit. Es lohnt sich, sich vorher zu informieren.www.valmedel.ch

Wenn mit ÖV angereist wird, verlängert sich die Tour um ca. 1 Std.

Die Abfahrt auf dem Wanderweg durch den Wald erfordert viel Aufmerksamkeit. Tipp: Montieren Sie wieder die Steigfelle.

Wegbeschreibung

Von Soliva steigen wir in weiten Kehren bis zum Ende der Fahrstrasse am Waldrand auf. Nun folgen wir dem Wanderweg durch den Wald. Sobald wir wieder freies Feld erreichen halten wir uns links in Richtung Alp Soliva. Von der Alphütte führt die Route weiter in östlicher Richtung, bis wir den höchsten Punkt von Garvera erreichen.

Verantwortlich für diesen Inhalt Sedrun Disentis Tourismus.