Gipfelerlebnis T4 - Piz Muraun

Schwer
13 km
7:00 h
1374 Hm
1374 Hm
Der Steinmann auf dem Gipfel hält
Der Piz Muraun im Morgenlicht von Sedrun gesehen

7 Bilder anzeigen

Tiefblick vom Gipfel
Auffallend und markant beherrscht  der Piz Muraun das Bergpanorama zwischen den Tälern Val Sumvitg und Val Medel.
Technik /6
Kondition 5/6
Höchster Punkt  2881 m
Tiefster Punkt  1595 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start Pardatsch im Val Plattas
Ziel Pardatsch im Val Plattas
Koordinaten 46.664802, 8.875182

Details

Beschreibung

Wir lassen uns von der Mächtigkeit des Berges nicht einschüchtern und freuen uns auf einen anspruchsvollen Bergtag. Unsere Wanderung beginnt im Val Plattas bei Pardatsch, von wo wir in Richtung Val Muraun und Alp Cazirauns starten. Bei der Fuorcla da Vallesa verlassen wir den markierten Wanderweg und steigen über den Südgrat bis zum Gipfel auf. Oben angekommen überrascht der breite Gipfel mit den stolzen Steinmännern. Es gibt nichts, was die Aussicht trübt. 

Wir überschreiten den Gipfel und steigen in nördlicher Richtung zuerst auf steinigen Platten, später auf mehr oder weniger rutschigen Untergrund über den Nordgrat bis zum Muraun Pign ab. Es gibt noch alte Wegmarkierungen, die aber schon ziemlich verblasst sind. Wir folgen den Wegspuren, die links vom Muraun Pign hinunter führen bis wir ein kleines Tal queren müssen. Wir suchen  auf Vieh-Trails einen Weg schräg über die Weiden in  Richtung Alp Soliva.  Der letzte Teil der Wanderung  führt uns durch Wälder und über Wiesen nach Masauna und weiter ins Val Muraun bis wir den Ausgangspunkt Pardatsch erreichen

Variante: Von Curaglia mit dem Auto bis Soliva fahren. Den direkten Weg bis zum Gipfel und den gleichen Weg wieder zurück. Zeitersparnis: ca. 1 Stunde

Geheimtipp

Bei der Gemeinde Medel oder in den Hotels von Curaglia kann eine Fahrbewilligung bis Pardatsch bezogen werden 

 

 

Sicherheitshinweis

Der Nordgrat ist zum Teil rutschig und ausgesetzt.

Die Überschreitung gehört nicht zum signalisierten Wanderwegnetz und wird nicht unterhalten. Es sind aber teilweise noch alte Markierungen vorhanden.

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk und Orientierungsvermögen ist erforderlich. Stöcke sind beim Abstieg hilfreich

Wegbeschreibung

Wir folgen vom Parkplatz in Pardatsch  den Wanderwegweisern in Richtung Pardatsch und an den Maiensässen vorbei bis zum Val Muraun. Vor dem Bach zweigen wir rechts zur Fuorcla da Vallesa ab. An diesem Übergang verlassen wir den markierten Weg in nördlicher Richtung und folgen dem Grat, der mal mehr und mal weniger steinig ist bis zum Gipfel. Am nordöstlichen Ende des Gipfels beginnt der Abstieg über den Nordgrat, bis zum kleinen Sattel zwischen Piz Muraun und Muraun Pign. Wegspuren führen nach links hinunter denen wir folgen. Etwas weiter unten halten wir  immer leicht rechts und bleiben etwa auf der Höhe von 2437. Sobald wir den am nördlichsten gelegenen Graben überquert haben, wandern wir auf Sicht in Richtung Alp Soliva. Hier treffen wir wieder auf den markierten Wanderweg, der nach Curaglia hinunter führt. Diesem folgen wir bis vor dem Wald, wo links eine Alphütte steht. Wir zweigen hier links auf einen anderen markierten Wanderweg ab, an der Hütte vorbei, queren zwei kleine Tälchen bis wir die nächste Abzweigung erreichen. Wir halten  wieder links. Es folgen zwei weitere kleine Tälchen, wonach wir wieder eine Abzweigung vorfinden. Wir nehmen wieder den Weg nach links, der uns zur Brücke im Val Muraun führt. Gleich nachher erreichen wir den Wanderweg, den wir am Anfang genommen haben. Nun sind es nur wenige  Minuten zurück nach Pardatsch.

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug von Luzern über Andermatt und den Oberalppass bis Disentis. Oder Von Zürich über Chur und Ilanz bis Disentis. In Von Disentis mit dem  Postauto bis nach Curaglia. Zusätzliche Wanderzeit von Curaglia bis Pardatsch 45 Minuten.

Anreise Information

Mit dem Auto von Luzern über den Oberalppass oder von Zürich über Chur bis nach Disentis. Abzweigung Richtung Lukmanierpass. Weiterfahrt bis Curaglia. Zusätzliche Wanderzeit von Curaglia bis Pardatsch 45 Minuten.

Parken

Bei Pardatsch ungeschütze Parkmöglichkeit am Fahrweg. In Curaglia öffentlicher Parkplatz oberhalb der Kirche. (gebührenfrei)

Verantwortlich für diesen Inhalt Sedrun Disentis Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.