Hexensee " Lai dalla stria"

Mittel
14.6 km
6:00 h
1080 Hm
1080 Hm
img_4kq_fbihbdaa
Aufstieg durch das Val Milà

14 Bilder anzeigen

Rastplatz
Erlebnisreiche Bergwanderung an den Hexensee "Lai dalla stria". Ein wirklicher Geheimtipp!
Technik 3/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  2485 m
Tiefster Punkt  1405 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start
Rueras
Ziel
Hexensee
Koordinaten
46.675799, 8.754603

Details

Beschreibung

Der Hexensee, bekannt durch seine aussergewöhnlichen Wasserspiegelungen, ist ein beliebtes Sujet für Hobbyfotografen/Innen. Es lohnt sich früh zu starten, bevor die Mittagswinde das Wasser aufwirbeln.

Wir steigen über Alpweiden in die Val Milar hinauf. Im Sommer weiden hier Mutterkühe mit ihren Kälbern, es ist also Vorsicht geboten. Nach der  Hütte der Elektrizitätswerke überwinden wir eine kurze steile Passage, wonach wir in moosigem und wasserreichem Gelände dem Ziel zustreben. Das Gebiet ist auch sehr Mineralienreich, wir finden glänzende Steine und mit etwas Glück sogar Bergkristalle. Seltene Blumen auf den Moosen und zwischen den hellen Steinen wecken ebenfalls unsere Neugier. Für den See gibts nur einen Ausdruck: Wow! Unergründlich dunkel liegt er vor uns, eingebettet zwischen abgeschliffenen hellen Felsen, spiegelglatt ist seine Wasseroberfläche. Nun suchen wir die beste Persepektive für ein gelungenes Foto und einen Picknickplatz. Denn so schnell verlassen wir diesen Ort nicht, es wäre zu schade.

Und nur 15 Minuten weiter nördlich, finden wir die Lai Selvadi, die ebenfalls ein Besuch wert sind.

Geheimtipp

Im Tourismusbüro in Sedrun ist ein Tages - Strahlerpatent erhältlich. Dann dürfen wir einen Hammer und einen Meissel mitnehmen und nach Kristallen graben.

Preis für Tages-Patent: CHF 30.00

Sicherheitshinweis

Der Weg durch die Val Milar ist streckenweise nass und matschig.

Ausrüstung

Holen Sie sich im Tourismusbüro die neue Wanderkarte 1: 25.`000, worin die neu signalisierte Strecke bereits eingezeicht ist.

Wegbeschreibung

Wir starten beim Bahnhof Rueras auf der asphaltierten Alpstrasse bis Pardatsch. Nachher folgen wir dem Wanderweg Richtung Mittelplatten bis zum Strommasten, nach dem steilen Aufstieg hinter der Hütte des Elektrizitätswerk. Hier halten wir uns an die neue Signalisation in östlicher Richtung, bis wir den See erreichen.

Der Rückweg erfolgt auf der gleichen Route

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Matterhorn Gotthardbahn von Andermatt oder von Disentis bis Haltestelle Rueras

Anreise Information

Mit dem Auto von Andermatt oder von Disentis bis Rueras.

Parken

Parkplatz am westlichen Dorfende von Rueras. (gebührenfrei)

Verantwortlich für diesen Inhalt Sedrun Disentis Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.