Muottas Muragl - Segantini Hütte - Pontresina

Mittel
6.5 km
2:30 h
389 Hm
516 Hm
Segantinihütte
Muottas Muragl

10 Bilder anzeigen

Aufstieg zur Segantinihütte
Auf den Spuren des berühmten Malers Giovanni Segantini zu einem der schönsten Aussichtspunkte des Oberengadins.
Technik 3/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  2732 m
Tiefster Punkt  2328 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Muottas Muragl
Ziel Alp Languard
Koordinaten 46.521967, 9.902246

Beschreibung

Die spektakuläre Fahrt hinauf auf Muottas Muragl lässt bereits erahnen, was für ein Panorama zu erwarten ist. «Werde ich der Natur, die ich male, jene Beleuchtung zu geben vermögen, die der Farbe Leben verleiht?» Diese gut markierte aber zum Teil steile Route führt trittsichere Bergwanderer von der Bergstation Muottas Muragl (2456 m.ü.M.) hinauf zu Giovanni Segantinis letzter Heimat. Auf der Segantinihütte (2731 m.ü.M.) geniesst man eine atemberaubende Aussicht auf die unvergleichliche Engadiner Seenlandschaft und auf das Berninamassiv. Nach einer Stärkung nimmt man den steilen Abstieg hinunter zur Alp Languard in Angriff, von wo aus man mit dem Sessellift in Kürze in Pontresina eintrifft.

Weitere Informationen
Engadin St. Moritz Tourismus AG
Via Maistra 1
CH-7500 St. Moritz
Telefon: +41 81 830 00 01
E-Mail: allegra@engadin.ch 
Internet: www.engadin.ch 

Geheimtipp

Anstatt direkt runter zur Alp Languard zu wandern, kann auch der Steinbockweg entlang der Crasta dals Süts genommen werden und so zum Sessellift Alp Languard absteigen. 

Sicherheitshinweis

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Ausweichsmöglichkeit ist von der Segantinihütte direkt zum Unteren Schafberg abzusteigen. 

Wegbeschreibung

Muottas Muragl - Munt da la Bês-cha - Chamanna Segantini - Alp Languard

Verantwortlich für diesen Inhalt Engadin St. Moritz.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.