Oberalpstock - Staldenfirn

Schwer
8.8 km
4:00 h
701 Hm
2287 Hm
Pulver gut
Übergang zum Brunnigletscher

14 Bilder anzeigen

Das Ziel schon vor Augen
Mit wenig Aufstieg erhalten wir eine sensationelle Abfahrt über den Staldenfirn ins Maderanertal.
Technik 5/6
Kondition 3/6
Höchster Punkt  3234 m
Tiefster Punkt  1188 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start Disentis Pez Ault
Ziel Bristen
Koordinaten 46.724124, 8.783404

Details

Beschreibung

Wir lösen bei den Bergbahnen ein Skitourenticket, womit wir uns bequem bis nach Pez Ault befördern lassen können. Um auf den Brunnigletscher zu gelangen, müssen wir einen Felsriegel überwinden. Das heisst, Skier aufpacken und über eiserne Tritte mit viel Konzentration hochkraxeln. Je nach Schneemenge geht es noch ein paar Meter zu Fuss weiter, dann jedoch ziehen wir bis zum Gletscher hinunter schon die ersten Spuren in den Pulverschnee. Von hier steigen wir in weiten Kehren dem Oberalpstock entgegen. Beim Gipfelkreuz befinden wir uns zusammen mit dem Tödi in guter Gesellschaft und gegen Norden liegt uns das Urnerland zu Füssen.

Der erste Abschnitt der Abfahrt kann teilweise auch nur eine Rutschpartie sein. Unterhalb des Gipfels begeben wir uns zum Ausgangspunkt für die Abfahrt über den Staldenfirn. Sagenhaft tief liegt das Maderanrtal unter uns und sagenhafte Hänge erwarten uns. Kurz vor der Stössialp geraten wir in Erlensträucher und Gräben, sodass wir die beste Route etwas suchen müssen. Unten angekommen werfen wir einen Blick zurück und es ist unglaublich zu sehen, von wo wir da herunter gekommen sind. Der folgende Abschnitt auf der Alpstrasse bis zur Talstation der Golzern Seilbahn ist je nach Schneequalität flott zu machen. Es geht, bis auf ein kleines Stück, mal mehr mal weniger sanft abwärts.

Von der Golzern Seilbahn verkehren Postautos bis Amsteg. Es besteht jedoch auch ein Taxiangebot: www.uritaxi.ch

 

Geheimtipp

Alternative zum gesperrten Val Strem: Abfahrt entlang der Aufstiegspur über den Brunnifirn und Gegenanstieg über den Felsriegel. Anschliessend Abfahrt  über Verclisa, Val Acletta bis Talstation der Luftseilbahn

Sicherheitshinweis

Die Abfahrt durch das Val Strem nach Sedrun ist weiterhin gesperrt (Stand 16.3.2020)

Der Felsriegel zum Brunnigletscher erfordert Kondition und Trittsicherheit.

 

 

Ausrüstung

Harscheisen

Wegbeschreibung

Von der Bergstation des Skilifts in Pez Ault steigen wir wenige Kehren auf und unterhalb der Felsen bis zum Übergang zum Brunnigletscher, der mit Eisentritten versehen ist. Auf der Rückseite überwinden wir die ersten Meter zwischen den Felsen hindurch zu Fuss, nachher kurze Abfahrt auf die Ebene hinunter.  Nun montieren wir ein zweites Mal die Felle und steigen in grossen Kehren bis zum Gipfel auf. Die Abfahrt über den Staldenfirn beginnt auf dem flachen Rücken, östlich des Gipfels. Von der Stössialp auf dem Alpweg bis Bristen. Im Frühling kann die Strasse teilweise aper sein.

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug von Luzern über Andermatt oder von Zürich über Chur bis Disentis

Anreise Information

Mit dem Auto von Luzern und Zürich über Chur nach Disentis (Oberalppass hat Wintersperre)

Parken

Parkplatz bei der Talstation von Disentis 3000

Verantwortlich für diesen Inhalt Sedrun Disentis Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.