Panoramaweg-Valle Calanca

Mittel
5.7 km
2:20 h
586 Hm
202 Hm
img_4kq_cbfhgiej
img_4kq_cbfhgieh

3 Bilder anzeigen

img_4kq_cbfhghda_cqvcvri_574vy1u
Schöne, aussichtsreiche Familienwanderung auf der Terrasse hoch über dem Calancatal, einem der abgelegensten Täler Graubündens. Der Weg führt durch Wälder, intakte Dörfer und Maeinsässe, an Felsen und Schluchten vorbei bis in den Talgrund.
Technik /6
Kondition 3/6
Höchster Punkt  1495 m
Tiefster Punkt  909 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Braggio
Ziel Selma
Koordinaten 46.320778, 9.118795

Beschreibung

Ausgangspunkt der Wanderung ist Braggio, ein autofreies Bergdorf, das nur zu Fuss über den alten Saumweg von Arvigo oder mit der Seilbahn erreichbar ist. Das Dorf verfügt über mehrere alte, gut erhaltene Häuser und einen kleinen Dorfladen. Die Wiesen rund ums Dorf und die Weiden der Maiensässe sind gepflegt.Der Weg führt steil in den Wald mit Lärchen und Fichten und quert mehrere Maiensässe. Bei Montdent mündet er in eine Fahrstrasse, welche die eindrückliche Auriglia Schlucht passiert. Beim Maiensäss von Cauco, das zu Bersach gehört, beginnt der Abstieg nach Selma mit der eindrücklichen Pfarrkirche, die den Heiligen Jakob und Petrus geweiht ist. Von Selma gelangt man mit dem Postauto oder zu Fuss entlang dem Bergbach Calancasca zurück nach Arvigo.Die Wanderung durchs Calancatal führt durch eine Landschaft, die stark von der traditionellen Landwirtschaft geprägt ist. Das Nationalparkprojekt Parc Adula will dazu beitragen, die Landschaft und Lebensweise im Calancatal zu erhalten.

Wegbeschreibung

Von Braggio den Wegweisern Richtung Braggio Montdent folgen. In Montdent angekommen, dem Wanderweg nach Selma folgen.

Verantwortlich für diesen Inhalt Ente Turistico Regionale del Moesano San Bernardino, Mesolcina, Calanca.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.