Piz Casnil

Schwer
3.3 km
4:30 h
643 Hm
179 Hm
Capanna dell'Albigna
img_4kq_cgcefcef

4 Bilder anzeigen

img_4kq_fhdegcah
Vom Pass da Casnil kann man mittels leichter Kletterei über solide Granitblöcke auf die schöne Felspyramide des gleichnamigen Piz Casnil aufsteigen.
Technik /6
Kondition 6/6
Höchster Punkt  3189 m
Tiefster Punkt  2332 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start Albigna-Hütte
Ziel Piz Casnil
Koordinaten 46.329853, 9.655174

Details

Beschreibung

Man braucht allerdings Erfahrung, um die richtige Route zu klettern. Von der Höhe des Gipfels geniesst man eine hervorragende Aussicht auf sämtliche Berge der Umgebung. Nur  für erfahrene Wanderer mit guten Ortskenntnissen geeignet .

Geheimtipp

Für diejenigen, die das Gebiet nicht kennen, sich von einem Bergführer begleiten lassen. 

Übernachtung in der Hütte

Sicherheitshinweis

Schwierigkeit: WB / Die Besteigung erfolgt zuerst über eine Rinne mit aufgelockertem Fels, worauf der anstrengendste Teil folgt. Man klettert auf einer krummen Spur zwischen Blöcken und Platten hinauf (Schwierigkeitsgrad II); zahlreiche Steinmännchen. Ein Seil ist vielleicht von Nutzen. Markierung blau-weiss bis zum Pass, im letzten Stück nicht vorhanden, aber zahlreiche Steinmännchen weisen den Weg.

Ausrüstung

Bergschuhe, Wanderstöcke, eventuell ein Seil

Wegbeschreibung

Man folgt der Route auf den Pass da Casnil bis kurz vor die Passhöhe, wo der Weg die felsige Rippe verlässt, um in Richtung des südlichen Passübergangs zu traversieren. Genau an diesem Punkt verlässt man den Pfad und wendet sich nach links. Man geht am Fuss der Erhebung zwischen den zwei Passübergängen vorbei über ein sanftes Firnfeld. Beim nördlichen Pass, der mit einem kleinen See belegt ist, geht man zwischen Blöcken geradeaus weiter auf eine Rinne zu, die im linken Teil des Felsdreiecks oberhalb sitzt. Weiter oben steigt man über Felsen auf. Man sollte den Durchgangsspuren folgen und auf verschiedene Steinmännchen als Wegweiser achten; streckenweise durch Kletterei zwischen geordneten Blöcken und leichten Platten (Grad II) erreicht man so die höchste Spitze (3189 m). Der Abstieg erfolgt auf der gleichen Route.

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

von Pranzaira mit der Seilbahn zum Albigna-Stausee

Verantwortlich für diesen Inhalt Bregaglia Engadin Turismo.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.