Runda Claustra

Schwer
55.3 km
5:40 h
1671 Hm
1672 Hm
Runda Claustra
Runda Claustra

11 Bilder anzeigen

Runda Claustra
Einer Bündner Ikone – der Rhätischen Bahn – folgend geht es vom imposanten Benediktinerkloster Disentis talaufwärts; es sind einige knackige Rampen zu bewältigen. Nach dem Wechseln der Rheinseite: Gravelspass pur in einem stetigen Auf und Ab wie in einer Achterbahn, zuletzt eine kurze, spassige Singletrail-Abfahrt.
Technik /6
Kondition 6/6
Höchster Punkt  1961 m
Tiefster Punkt  1019 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Koordinaten 46.703014, 8.849147

Beschreibung

Startpunkt dieser Gravelbike-Tour ist Disentis (1129 m ü. M.), dessen Ortsbild durch das imposante Benediktinekloster geprägt ist. Von hier aus fahren Sie gemächlich entlang der Rhätischen Bahn, die Sie mit stetigem auf und ab nach Sedrun (1406 m ü. M.) führt. Ab Rueras (1405 m ü. M.) folgen Sie der Mountainbike-Route Nr. 205. Mit einigen knackigen Rampen werden nun die Beine intensiv getestet, doch das hochalpine Panorama entschädigt alle Anstrengungen. Kurz nach Milez Sura (1877 m ü. M.) geht die Route links weg in Richtung Tschamut, dieser Umweg taleinwärts nach Val Val ist unbedingt zu empfehlen. Rund zehn Minuten geht es mit dem Gravelbike weiter in die Sackgasse hinein und mit jedem gefahrenen Meter wird die Landschaft purer, bis man sich schliesslich hinten im Tal, inmitten hoher Gipfel klein und unbedeutend, der Natur nahe fühlt.

Zurück an der Abzweigung nach Tschamut verlassen Sie die Mountainbike-Route und nehmen die rasante Abfahrt in Angriff. In Tschamut (1643 m ü. M.) queren Sie die Oberalppass-Strasse und folgen der Mountainbike-Route Nr. 1. Ein kurzer Singletrail-Abschnitt bringt Sie zum Golfplatz in Surrein (1531 m ü. M.) und ab hier gibt es nur noch puren Gravelspass. Die Kiesstrasse talabwärts nach Sedrun (1406 m ü. M.) erinnert an eine Achterbahn. Schweisstreibend, aber lohnend punkto Flora und Fauna steigt es von Surrein (1381 m ü. M.) entlang des Rein da Nalps auf der Mountainbike-Route Nr. 1. Die Traverse durch Uaul Cavorgia lässt Sie dann nochmals durchatmen, bevor es den letzten Aufstieg nach Uaul da Crestas zu bezwingen gilt (1631 m ü. M.). Die Abfahrt nach Mumpe Medel belohnt mit einer gigantischen Aussicht auf Disentis. Aber noch ist die Tour nicht zu Ende: Auf der Mountainbike-Route Nr. 1 geht es auf einer Singletrail-Abfahrt, die es in sich hat, zurück nach Disentis.

Verantwortlich für diesen Inhalt Graubünden Ferien.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.