Silvretta Historica – Sennentour

Mittel
15.6 km
6:00 h
343 Hm
976 Hm
Ardez-Tasna, Hirtenhütte
img_4kq_iigchgf

5 Bilder anzeigen

Ftan-Alp Laret
Abwechslungsreiche Wanderung entlang von Alphütten, Gebirgsbächen und archäologischen Fundstellen.
Technik 3/6
Kondition 3/6
Höchster Punkt  2239 m
Tiefster Punkt  1474 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start Bergstation der Bergbahn Ftan-Prui
Ziel Bahnhof Ardez
Koordinaten 46.805515, 10.250483

Details

Beschreibung

Ab der Bergstation des Sesselliftes führt der Weg unterhalb des Bergrestaurants Prui westwärts. Durch einen lichten Wald werden die ersten 150 Höhenmeter bewältig.
Gemächlich ansteigend geht es dann aussichtsreich, mit den mächtigen Unterengadiner Dolomiten im Blickfeld zur Alp Laret. Die aussichtsreich gelegene Alp Laret ist nur zu den Sömmerungszeiten bewirtschaftet. Gleich hinter der Alp Laret beginnt der Abstieg ins Val Tasna. Schon bald erkennt man die Dächer der auf der anderen Talseite gelegenen Alp Valmala.
Vor der Überquerung des Tasnan empfiehlt sich, vor allem für geschichtlich Interessierte, einen Abstecher zur Alp Urezzas zu machen. Bei Plan d’Agl überquert man schliesslich den Tasnan, ab sofort befindet man sich auf Ardezer Boden. In Nord-Westlicher Richtung führt das Val d’Urschai zum Futschölpass, dem Grenzübergang in das benachbarte Montafon.
Am Eingang dieses Tales, wo die grossen Felsbrocken zu sehen sind, befinden sich Fundstellen, die belegen dass dieser Übergang bereits vor über 10‘000 Jahren von Jäger benutzt wurde. Weiter in Richtung Alp Urezzas bei Plan d’Agl erkennt man bei genauem Hinschauen noch die Umrisse eines alten Viehpferchs, der vor über 2‘500 Jahren dort gestanden hat. Die Alphütte Urezzas ist noch etwas jüngeren Datums, sie wurde 1832 erbaut und im vergangenen Jahrhundert stetig erweitert. Der Weg führt stetig talabwärts vorbei an der Alp Valmala. In den Sommermonaten können Sie hier Ziegenkäse oder eine kleine Erfrischung erwerben.
Der weitere Weg führt entlang dem Tasnan, dessen Wasser nun auch für die Stromproduktion genutzt wird, gemütlich hinunter nach Ardez.

Sicherheitshinweis

Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Witterungsverhältnisse und Wettervorhersagen müssen vor dem Tourenstart zwingend beachtet werden. Diese Wanderung erfordert eine elementare alpine Erfahrung, Orientierungsvermögen. Trekkingschuhe sind empfohlen.

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe 
1414 Bergrettung REGA 
112    Internationaler Notruf

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, Regen- und Sonnenschutz, Trinkflasche, Verbandszeug

Wegbeschreibung

Ab der Bergstation des Sesselliftes Ftan-Prui unterhalb des Bergrestaurantes westwärts
Weiter leicht aufsteigend zur Alp Laret
Hinter der Alp Laret ins Val Tasna bis zur Alp Valmala
Bei Plan d'Agl den Tasnan überqueren
In nordwestlicher Richtung führt das Val d'Urschai zum Futschölpass
Weiter Richtung Alp Urezzas 
Ab der Alphütte Urezzas talabwärts zur Alp Valmala
Entlang des Tasnan hinunter nach Ardez

 

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

  •  Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Prättigau oder Oberengadin) oder mit dem PostAuto (ab Martina, Sent oder Tarasp) stündlich bis Bahnhof Scuol-Tarasp.

  • Direkte stündliche PostAuto-Verbindung von Scuol-Tarasp bis zur PostAuto-Haltestelle Ftan, cumün

Anreise Information

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

 Ftan ist ab der Engadinerstrasse H27 von Ardez oder vom westlichen Dorfende von Scuol in 10 Fahrminuten zu erreichen (25 Minuten Fahrtzeit ab Veraina Südportal)

Parken

  • Parkplätze an der Talstation Sesselbahn Ftan

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.