Infopunkt Viamala

Ehrenfels

Ehrenfels

Eine Burg wie aus dem Bilderbuch: an einem abschüssigen Waldstück, talseitig von einer Mauer umgeben, über allem thronend ein vierstöckiger Bergfried.

Beschreibung

Die Burg Ehrenfels macht ihrem Namen alle Ehre. Dabei ist doch manches um sie ein Geheimnis. Über ihre Geschichte und ihre Bauherren gibt es nur wenig Überliefertes. Im Jahr 1257 werden die Herren von Ehrenfels ein einziges Mal mit dem Namen urkundlich erwähnt.

Der Turm stammt vermutlich aus dem 13. Jahrhundert, die anderen Bauten sind jünger. Bald nach 1600 wurde die Burg aufgegeben. 1933 erwarb der Schweizerische Burgenverein die stark zerfallene Anlage. Dessen erster Präsident, der umstrittene Architekt Eugen Probst (1873–1970) beschloss, die Burg mit arbeitslosen Jugendlichen wieder aufzubauen. Da die Wiederherstellung ohne archäologisch-wissenschaftliche Begleitung erfolgte, wissen wir nicht, wie die Ruine tatsächlich ausgesehen hatte – was wir sehen, ist der Fantasie des Architekten entsprungen.

 

Zugang

Ehrenfels wird heute als Jugendherberge für Gruppen genutzt. Die Anlage liegt direkt am Burgenweg Domleschg.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Viamala Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.