Folklore Bregaglia Engadin

Malögin - Überbleibsel einer Römerstrasse

img_4kq_ffefbhei
img_4kq_fiegjbdb

3 Bilder anzeigen

img_4kq_fiegjbdc

Beschreibung

Auf dem Malögin, dem Wanderweg von Maloja nach Casaccia, kommt man nach ca. 15-20 Minuten Fussmarsch an einer 8 m langen Felsstufe mit Überbleibseln von römischen Karrenspuren vorbei. Die Rampe am Malögin wurde im Jahre 1972 von Armon Planta, Sekundarschullehrer aus Sent GR, entdeckt. Die im 1. Jh. nach Christus über einer Felsstufe entstandenen Radrinnen mit gut erkennbaren Tritten weisen eine Spurweite von 107 cm auf, sind 10 bis 15 cm tief und steigen 25 bis 30%. Seitlich befinden sich sechs künstliche Löcher, deren Bedeutung nicht zweifelsfrei geklärt sind. Wer mehr über historische Verkehrswege in Graubünden erfahren möchte, dem sei die Broschüre "Es muss nicht immer römisch sein", herausgegeben vom Verein für Bündner Kulturforschung, empfohlen.

Wanderung Maloja-Casaccia

Öffnungszeiten

Keine Informationen vorhanden

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Engadin St. Moritz.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.