Infopunkt Viamala

Schloss Schauenstein

Schloss Schauenstein

Das Obere oder Schloss Schauenstein entwickelte sich wie das Untere aus einem ursprünglichen Wehrturm, dem östlichen Abschluss der alten Feste.

Beschreibung

Um 1667 erwarben die Vettern Rudolf und Johann Rudolf v. Schauenstein den zerfallenden Bau aus dem Besitz des Bischofs von Chur und erneuerten es grundlegend. Das heutige Erscheinungsbild geht auf diesen Erweiterungsbau und auf die Umbauten durch die Familie von Planta mit Gartenanalage kurz nach 1900 zurück. Das Haus beherbergte einst die Fürstenauer Lehranstalt. Nach einigen Besitzerwechseln gelangte es an die Heinrich Schwendener-Stiftung. 2003 wurde das Schloss unter der Ägide von Spitzenkoch Andreas Caminada in ein Restaurant und Hotel umgebaut und wird regelmässig von den einschlägigen Jurys ausgezeichnet. 2011 eröffnete Caminada in der gegenüberliegenden Remisa «La Tavlada» und 2018 in zwei umgebauten Ställen die «Casa Caminada» mit Laden, Bäckerei und Restaurant.

 

Zugang

Das Schloss Schauenstein wird als Restaurant und Hotel genutzt. Die Anlage liegt direkt am Burgenweg Domleschg.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Viamala Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.