Allegra, in Graubünden sind Freizeitangebote ausgesetzt. Gerne inspirieren wir Sie für eine spätere Reise.
Informationen der Bündner Behörden
Allegra, in Graubünden sind Freizeitangebote ausgesetzt. Gerne inspirieren wir Sie für eine spätere Reise.
Informationen der Bündner Behörden
Graubünden Ferien Schweiz

Skigenuss bis ganz nach unten

Die 10 schönsten Talabfahrten in Graubünden

Talabfahrt Savognin

Abfahrten durch feinsten Pulverschnee, entspanntes Gleiten über die frisch präparierte Piste: Entdecken Sie die 10 schönsten Talabfahrten für Könner, Naturliebhaber und Geniesser in Graubünden.

1. Nostalgie-Run Parsenn–Küblis, Davos Klosters

Zwischen Weissfluhgipfel und Küblis entdeckten 1895 vier Engländer eine zwölf Kilometer lange Route: die Parsennabfahrt. Heute lockt Skihungrige und Hobbyhistoriker der Mix aus breiten Pisten, bebilderten Infotafeln und jeder Menge Abfahrtsvergnügen.

  • Startort: Weissfluhgipfel (2843 m ü. M.)
  • Erreichbarkeit Startort: Parsennbahn, Gotschnabahn
  • Zielort: Küblis oder Schifer (je nach Schneeverhältnissen)
  • Länge: 12’000 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel–schwer
Nostalgie-Run Parsenn-Küblis (Foto: © Davos Klosters Bergbahnen AG / Johannes Hüchelheim)

2. Heimfahrtspiste Robinson, Arosa Lenzerheide

Das Skigebiet Arosa Lenzerheide lockt mit insgesamt 225 Pistenkilometern – Abwechslung pur! Eine der schönsten Routen ist die Heimfahrtspiste Robinson, die zum unteren Dorfrand von Arosa führt. Aussichtsreich gestaltet, eignet sie sich bestens auch für Anfänger.

  • Startort: Hörnli-Talstation (1832 m ü. M.)
  • Erreichbarkeit Startort: Hörnli-Express
  • Zielort: Arosa (1739 m ü. M.)
  • Länge: 1600 m
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Skigebiet Arosa Lenzerheide (Foto: © Arosa Tourismus / Nina Mattli)

3. Gletscherabfahrt Diavolezza, Engadin

Vorbei am Piz Palü führt die längste Gletscherabfahrt der Schweiz: die Diavolezza. Erfahrene Skifahrer geniessen auf der unpräparierten Piste eine fordernde Talabfahrt, die sich ebenso rasant wie ungestört gestaltet.

  • Startort: Diavolezza Bergstation (2973 m ü. M.)
  • Erreichbarkeit Startort: Gondel
  • Zielort: Morteratsch (1897 m ü. M.)
  • Länge: 10’000 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel–schwer
Drei Freerider auf der Gletscherabfahrt Diavolezza (Foto: © Engadin St. Moritz / Andrea Badrutt)

4. Dutyfree-Run, Samnaun

Auf dem Dutyfree-Run verbinden Sie entspannten Sport mit zollfreiem Einkaufen in den rund 40 Dutyfree-Shops. Vom Palinkopf geht es abwärts nach Samnaun Dorf mit dem Dutyfree-Run Nr. 80. Die zweite Talabfahrt Dutyfree-Run Nr. 60 führt von der Alp Trida nach Samnaun-Laret.

Dutyfree-Run Nr. 80

  • Startort: Palinkopf (2864 m ü. M.)
  • Erreichbarkeit Startort: Zeblasbahn D2, Gampenbahn E4 oder Palinkopfbahn D1
  • Zielort: Samnaun Dorf (1850 m ü. M.)
  • Länge: 11’300 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Dutyfree-Run Nr. 60

  • Startort: Alp Trida (2263 m ü. M.)
  • Erreichbarkeit Startort: Doppelstockbahn L1, anschliessend Piste 69
  • Zielort: Samnaun-Laret (1715 m ü. M.)
  • Länge: 6000 m
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Skifahrer geniessen die Sonne in Samnaun (Foto: © Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG / Andrea Badrutt)

5. Talabfahrt La Siala–Flims, Flims Laax Falera

Auf der längsten Talabfahrt von Flims Laax Falera erleben Sie Carvingpisten, Ziehwege und eindrucksvolle Gebirgsszenarien: Die Strecke von La Siala nach Flims bietet abwechslungsreiche Abschnitte, die Skifahrer und Snowboarder begeistern.

  • Startort: La Siala (2810 m ü. M.)
  • Erreichbarkeit Startort: Sessellift
  • Zielort: Flims Dorf (1100 m ü. M.)
  • Länge: 13’000 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Gondelbahn im Skigebiet LAAX (Foto: © LAAX / Philipp Ruggli)

6. Freeride 1000 – Gürgaletsch–Tschiertschen, Tschiertschen

Fast vier Kilometer über steile Hänge, Gleitpassagen im sanft abfallenden Gelände und feinster Pulverschnee: Die Route Freeride 1000 führt abwechslungsreich von der Bergstation Gürgaletsch bis ins Dorf Tschiertschen. Auch diese Piste bleibt unpräpariert für viel Powderspass.

  • Startort: Gürgaletsch (2391 m ü. M.)
  • Erreichbarkeit Startort: Bahn, Auto, zu Fuss, Sessel- und Skilift
  • Zielort: Tschiertschen (1350 m ü. M.)
  • Länge: 3700 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Freerider in Tschiertschen (Foto: © Tourismusverein Tschiertschen-Praden / Andrea Badrutt)

7. Talabfahrt bis Bergün, Bergün Filisur

Fünf Transportalternativen und 25 Kilometer Pisten erwarten Sie im Skigebiet Bergün Darlux. Den krönenden Abschluss eines erlebnisreichen Tagesausflugs bildet die Talabfahrt von Darlux nach Bergün – eine der schönsten in Graubünden.

  • Startort: Darlux (2569 m ü. M.)
  • Erreichbarkeit Startort: Auto, Bahn, zu Fuss
  • Zielort: Bergün (1367 m ü. M.)
  • Länge: 5000 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Skigebiet Darlux (Foto: © Bergün Filisur Tourismus)

8. Talabfahrt in Savognin, Savognin Bivio Albula

In der Ferne ragen Piz Cartas und Piz Mez in den Himmel, im Tal blitzen die Lichter der Bars und Restaurants: Die schöne Talabfahrt in Savognin verbindet das Naturerlebnis auf der Piste mit dem vielfältigen kulinarischen Angebot im Dorf.

  • Startort: Tigignas (1589 m ü. M.)
  • Erreichbarkeit Startort: 10er-Gondelbahn
  • Zielort: Savognin (1207 m ü. M.)
  • Länge: 1800 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Skigebiet Savognin (Foto: © Tourismus Savognin Bivio Albula AG / Mattias Nutt)

9. Traumpiste Sent, Engadin Scuol Zernez

Auf 2710 m ü. M. startet die Route von Salaniva nach Sent. Die «Traumpiste» macht ihrem Namen Ehre: Sie geniessen eine erlebnisreiche Abfahrt über sonnige Hügel und durch stille Waldabschnitte. Unten angekommen, bringt der Bus Gäste mit Skiticket kostenlos nach Scuol zurück.

  • Startort: Salaniva (2710 m ü. M.)
  • Erreichbarkeit Startort: Gondel zur Bergstation, Sessellift Naluns, Abfahrt bis zum Lift Salaniva und mit diesem hoch zum Start der Traumpiste
  • Zielort: Sent (1430 m ü. M.)
  • Länge: 10'000 m
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Traumpiste nach Sent (Foto: © Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG)

10. Talabfahrt vom Piz Sezner nach Vella, Surselva

Skierlebnis pur: Die Talabfahrt vom Piz Sezner nach Vella führt auf der Sonnenseite des Berges durch die stille, unberührte Winterlandschaft der Val Lumnezia. Zehn Kilometer abseits vom Pistentrubel, die auch für Anfänger leicht zu bewältigen sind.

  • Startort: Piz Sezner (2310 m ü. M.)
  • Erreichbarkeit Startort: 6er-Sesselbahn Wali–Piz Sezner
  • Zielort: Vella (1244 m ü. M.)
  • Länge: 12’000 m
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Skifahrer an einer Infotafel in der Val Lumnezia (Foto: © Dani AMMANN  www.daniammann.com)

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung