Die berühmteste Schweizerin.

Romanheldin Heidi

Heidi und Peter auf der Heidialp
Johanna Spyris Weltbestseller «Heidi» hat auch heute nichts von seiner Magie verloren. Heidi gehört zu Graubünden wie der Steinbock. Diverse Filme, Bücher und Reportagen machen Heidi zur berühmtesten Bündnerin – ja Schweizerin – überhaupt.

Die Geschichte

Geschichte vergessen? Hier die Essenz: Verbitterter Alp-Öhi & tollpatschiger Ziegenhirt = Heidis Freunde. Resolute Tante kommt, entführt Kind. Opfer: Heidi. Ziel: Frankfurt. Freundschaft mit gelähmter Klara aus vornehmem Hause. Heimweh macht Heidi krank. Aufbruch der Gastgeberfamilie Sesemann samt Entourage. Ziel: Die Berge Graubündens. Klara genest, kann wieder laufen. Sesemanns glücklich. Sie gehen, Heidi bleibt. Nur der garstigen Gouvernante Fräulein Rotenmeier bekommt die Bergluft nicht.

Wie viel in der Geschichte autobiografisch ist und was in Johanna Spyri vorging, ist schwer festzustellen, da die Schriftstellerin kurz vor ihrem Tod sämtliche Tagebücher und viele ihrer Briefe verbrannt hat. Jedoch ist ersichtlich, dass Spyri oft Anteil am Schicksal junger Frauen und der Kinder nahm. Die beiden Kinderbücher «Heidis Lehr- und Wanderjahre» und «Heidi kann brauchen, was es gelernt hat» aus den Jahren 1880 und 1881 gehören zu den bekanntesten Kinderbüchern der Welt.

Zahlen und Fakten

  • 1. Buch «Heidis Lehr- und Wanderjahre» erschien 1880
  • 2. Buch «Heidi kann brauchen, was es gelernt hat» erschien 1881
  • In 50 Sprachen übersetzt
  • 50 Millionen Buchexemplare gedruckt
  • 8 Zeichentrickfilme (u. a. mehrere japanische Filme)
  • 12 Heidifilme (letzter Film im 2015)
  • 8 Comics
  • 4 Musicals

Ausflugstipps in Maienfeld

In Johanna Spyris Heidihaus können sich Besucherinnen und Besucher in die Entstehungszeit der weltbekannten Kindergeschichte Heidi versetzen. Im Heididorf haben Sie nebst vielen Tiererlebnissen, einem Dorfladen mit Souvenirartikeln oder einer Poststelle mit speziellem Heididorf-Sonderstempel die Möglichkeit, das Original-Heidihaus zu besichtigen – echt ein Besuch wert.

Zudem gibt es zwei Heidhütten: die Original-Heidihütte findet sich auf der Heidialp (Ochsenberg). Für viele Besucher reicht aber leider die Zeit nicht aus und der Wanderweg zur Heidialp ist zu weit, um die Hütte auf der Heidialp zu entdecken. Dank dem Bau von Heidis Alphütte  – eine exakte Nachbildung der Hütte auf der Heidialp – entdecken die Gäste, in wenigen Schritten und nur fünf Minuten vom Heidihaus entfernt, das liebevolle Zuhause von Heidi.

Weitere Informationen

Mehr anzeigen
Heididorf (Foto: © Stefan Schlumpf)
Heididorf

Originalschauplatz mit Heidihaus, Heidis Alphütte, Johanna Spyris Heidiwelt sowie der Dorfschule von Heidi aus dem Jahr 1880.

Mehr anzeigen
Ausflug auf die Heidialp (Ochsenberg).
Erlebnisweg

Erlebnisweg bis zur Heidialp mit den 12 Stationen, welcher die Heidigeschichte in einzigartiger, naturbezogener Umgebung zeigt.

Mehr anzeigen
Heidi und Peter beim Heidibrunnen in Maienfeld
Heidibrunnen

Der Heidibrunnen steht an der Strasse nach St. Luzisteig. 1953 wurde er zum Gedenken an Johanna Spiry eingeweiht.