Graubünden Ferien Schweiz

06.08.2020

Glatsch Balnot: Ausgefallene Glace-Kreationen aus dem Parc Ela

Haben Sie Lust auf Glace? Wem Vanille und Schokolade zu langweilig sind, empfehlen wir Röteli und Wasabi vom Bündner Glace-Produzenten Glatsch Balnot. Zu kaufen gibt es die leckeren Eiskreationen in über 50 Gelaterias, Cafés und Läden in der ganzen Schweiz.

Frau geniesst Glace von Glatsch Balnot

Die Idee zum Glace-Unternehmen hatte der Bündner Balser Derungs vor über 20 Jahren. Doch der Visionär wollte nicht nur ausgefallene Geschmacksrichtungen kreieren, sondern auch regionale Zutaten verwenden.

In einem Bio-Bauer fand er einen Gleichgesinnten, der ihn fortan mit Milch belieferte. Zusammen tüftelten sie an Rezepturen und entwickelten Sorten, die auch für Allergiker verträglich sind. Dies sprach sich bald über die Kantonsgrenzen hinaus herum.

Mittlerweile hat sich Balser Derungs aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. An der Eismaschine steht heute Holger Schmidt. Der gelernte Bäckermeister mit ostdeutschen Wurzeln führt Glatsch Balnot ganz im Sinne von Balser Derungs weiter:

  • Regionale Zutaten: zum Beispiel Bündner Milch vom Bio-Landwirt
  • Qualität vor Quantität: Fruchtanteil von 50 Prozent
  • Für jeden etwas dabei: laktosefrei, vegan und 100 % Bio (ca. 15 Sorten)

Und hier noch 5 aussergewöhnliche Geschmacksrichtungen aus dem Sortiment von Glatsch Balnot:

  • Grüntee
  • Snickers
  • Hagebutte Portwein
  • Marzipan
  • Holunder

Parc Ela

Der Parc Ela liegt im Herzen Graubündens und vereint die drei Sprachen Romanisch, Deutsch und Italienisch. Die 6 Gemeinden mit ihren historischen Dörfern bilden zusammen den grössten Naturpark der Schweiz.

Mehr zum Parc Ela

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung