87 Via Engiadina: Etappe 8, Guarda – Ardez

Mittel
13.8 km
4:45 h
627 Hm
848 Hm
Oberhalb von Ardez mit Blick auf die Ruine Steinsberg.
Via Engiadina. Etappe 3, Guarda – Ardez

6 Bilder anzeigen

Via Engiadina. Etappe 3, Guarda – Ardez
Teiletappe des Weitwanderwegs «Via Engiadina». Aussichtsreiche Wanderung hoch über dem Talboden über die Alpen und Maiensässe von Guarda und Ardez.
Technik 3/6
Kondition 3/6
Höchster Punkt  2181 m
Tiefster Punkt  1432 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start PostAuto-Haltestelle Guarda, cumün
Ziel Bahnhof Ardez
Koordinaten 46.775539, 10.152427

Details

Beschreibung

Ab Guarda gehen wir auf dem ersten Wegstück, dem Schellenursliweg folgend bergaufwärts. Richtung Val Tuoi überqueren wir den Clozza-Bergbach und folgen dem Weg via Plan Champatsch bis zur Alp Suot. Auf der gegenüberliegenden Talseite wieder hoch führt der Weg zuerst auf einem Pfad und anschliessend auf einem Forstweg zur Alp Sura. Die Alp Sura ist zu den Sömmerungszeiten bewirtet. Über Alpwiesen geht es weiter in leichter Steigung nach Murtera Dadoura, man ist nun auf einer der aussichtsreichsten Passagen der Via Engiadina. Murtera Dadoura bildet den höchsten Punkt dieser Etappe. Über satte Wiesen und offenes Weideland steigen wir hinab zu den Maiensässen von Munt und über den Bach nach Chöglias. Unterhalb der Alpstrasse ist das Tagesziel Ardez mit der markanten Burgruine schon von weitem zu erkennen. Vom Bahnhof Ardez fahren stündlich Züge nach Guarda und Scuol.

Geheimtipp

Sicherheitshinweis

Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Witterungsverhältnisse und Wettervorhersagen müssen vor dem Tourenstart zwingend beachtet werden.
Diese Wanderung erfordert eine Elementare Alpine Erfahrung, Orientierungsvermögen, Wanderschuhe sind empfohlen.

Notruf:
144 Notruf, Erste Hilfe
1414 Bergrettung REGA
112 Internationaler Notruf

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, Regen- und Sonnenschutz, Trinkflasche, Verbandszeug.

Wegbeschreibung

Am östlichen Dorfende von Guarda rechts auf die Via Engiadina einbiegen

Dem Schellenursliweg folgend bergaufwärts
Im Val Tuoi bis zur Alp Suot und anschliessend zur Alp Sura
Weiter auf der Via Engiadina bis Murtera Dadoura
Abstieg nach Munt und weiter nach Chöglias und Ardez

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Prättigau oder Oberengadin) stündlich bis Bahnhof Guarda
  • Mehrmals tägliche PostAuto-Verbindung von der PostAuto-Haltestelle Guarda, staziun bis Guarda, cumün

Anreise Information

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

Guarda ist ab der Engadinerstrasse bei Giarsun in 5 Fahrminuten zu erreichen

Parken

  • Kostenpflichtige Parkplätze am Dorfeingang von Guarda (Guarda ist Autofrei)
  • Kostenpflichtige Parkplätze am Bahnhof von Guarda

Verantwortlich für diesen Inhalt Graubünden Ferien - normierte Touren.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.