Crest da Tiarms

Mittel
23.3 km
3:30 h
493 Hm
2011 Hm
Trail Tales: Crest da Tiarms – Der Rest vom Sommer
img_4kq_fajjiggd

10 Bilder anzeigen

img_4kq_fajjighb
Der Sommer ist endlich, zumindest in unseren Breitengraden. Und genau aus diesem Grund ist er so wertvoll und will gut genutzt werden. Zum Beispiel mit einer Bike-Tour auf den Crest da Tiarms.
Technik 3/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  2467 m
Tiefster Punkt  698 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Laax
Ziel Rueun
Koordinaten 46.83549, 9.21534

Beschreibung

Wenn das in deinen Ohren nach einem gelungenen Tag klingt und die Wettervorhersage fürs Wochenende gut ist, dann solltest du jetzt deine Kette ölen und dich auf den Weg machen nach Laax. Dort geht es mit der Gondel zuerst auf den Crap Sogn Gion. Und während alle anderen Biker in Richtung Never-End-Trail abbiegen, trittst du entspannt auf breiten Wegen hoch zum Crap Masegn. Hier geht‘s dann los mit der Abfahrt, also Schoner an und Sattel runter. Nach einem ersten Stück Downhill musst du vermutlich kurz Schieben und stehst dann auf dem Crest da Tiarms, dem höchsten Punkt der Tour. Der Trail oben auf dem Grat ist landschaftlich sensationell, man fühlt sich wie der König der Welt. Aber vorsichtig: Super flowige und extrem verblockte Sektionen wechseln sich hier unvermittelt ab.

Irgendwann kehrt dann der Wald zurück, der Untergrund ist mit Fichtennadeln bedeckt und der Trail bietet viele Gelegenheiten zum Hüpfen und Spielen. Es folgt ein kurzer Aufstieg nach Siat und dann geht es in die finale Abfahrt nach Rueun. Hier endet das sommerliche Feuerwerk und es geht entweder direkt nach Ilanz zurück zum Bahnhof oder aber man lässt den Tag mit einem erfrischenden Fussbad am Ufer des Rheins ausklingen.

Verantwortlich für diesen Inhalt Graubünden Ferien.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.