Forno Panoramaweg - Rundtour

Schwer
17.1 km
8:30 h
800 Hm
800 Hm
Capanna del Forno
img_4kq_fhddeffh

3 Bilder anzeigen

img_4kq_cdhheaaa_egggfhq_574vy1u
Das Fornotal besitzt den grössten Gletscher der Berggruppe, der wie eine langgezogene Fläche wirkt. Es ist dies eine typische Beschaffenheit der grösseren alpinen Gletscher, aber bei denen der Bergeller Gruppe selten zu beobachten.
Technik 4/6
Kondition 5/6
Höchster Punkt  2750 m
Tiefster Punkt  1787 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start
Maloja
Ziel
Maloja
Koordinaten
46.393597, 9.69333

Details

Beschreibung

Das Tal ist ein wichtiges Ziel für die Besteigungen der Schneeberge, viel besucht auch während der Skitouren-Saison. Bezugspunkt für jede Unternehmung im Talbecken ist die SAC Hütte Forno, auf der Ostseite des Tales auf der Höhe eines Felshügels gelegen. Die Schutzhütte überblickt den ganzen Gletscher und die Aussicht erfasst alle umliegenden Gebirge. Die Tour ist abwechslungsreich und angenehm, verläuft sie doch fast vollständig auf einem ebenen Weg: im ersten Abschnitt durch Wälder in der Umgebung des beliebten Ausflugsziels Lägh da Cavloc; während die Route ursprünglich direkt über den Gletscher führte, der sich jedoch merklich zurückgebildet hat. Aufgrund der einzigartigen Aussicht besticht der über dem Gletscher angelegte neue Wege mit seinem einzigartigen Panorama und ist daher auch als «Panoramaweg» bekannt. Bei der Rückkehr kann derselbe Weg oder der untere Weg über die sich zurückgebildete Gletscherzunge durch das Val Forno gewählt werden.

Geheimtipp

Besuch auf der Alm von Cavloccio - Direktverkauf von Ziegenkäse

Übernachtung in der Capanna del Forno

Ausrüstung

Bergschuhe, genügend Wasser

Wegbeschreibung

Bei der letzten Kehre des Malojapasses den Weg nach Salecina bis zum Parkplatz von Orden nehmen, wo der Fussweg beginnt. Zuerst geht es leicht abwärts auf eine breite Strasse, die zu den Häusern von Salecina führt. Dort überquert eine Brücke den Bach Orlegna. Auf der anderen Flussseite folgt man einer breiten Fortstrasse bis zum beliebten Lägh da Cavloc (1907m). Weiter geht es am Alpgebäude vorbei und durch schönste Natur, zwischen Bäumen und Lichtungen, bis zur Talverzweigung, wo der kleine Stausee von Plan Canin liegt.

Am Wegzeichen 'Plan Canin' teilen sich nun die Wege der beiden möglichen Hüttenzustiege. Richtung Val Muretto geht es nun nach links einige Stufen hinunter zu einer Holzbrücke über den Fluss Orlegna.

Danach geht es zunächst auf der rechten Seite des Muretto-Baches den Bergpfad hinauf, bis bei ca. 2300 m ein Wegzeichen auf den Einstieg zum Panoramaweg hinweist.

Hier wird der Bach überquert und es geht nun steil und weglos die Nordflanke der 'Pizzi dei Rossi' hinauf; bald wird der kleine Bergsee Lagnetto dei Rossi auf 2364m erreicht.

Von hier führt die gut markierte Route um die Nordwestflanke der Pizzi dei Rossi herum, passiert das tief eingeschnittene Valun dei Rossi an der einzigen etwas ausgesetzten Stelle der Route und führt hinauf auf ca. 2600m.

Wenig ansteigend traversiert der Weg die Hänge unterhalb der Pizzi dei Rossi und Monte del Forno und bietet eine grandiose Aussicht. Es folgt der Abstieg zur Fornohütte (2574m) welcher leichte, nicht ausgesetzte Kletterei über ein Plattenfeld mit sich bringt, bevor das Ziel der Tour und Ausgangsort zahlreicher weiterer Touren erreicht ist, CAS Capanna Forno mit grandioser Aussicht über den gesamten Gletscher und die eindrucksvollen Granitspitzen des Tales.

Der Abstieg erfolgt auf der selben oder auf der parallelen Route durch das Fornotal zurück zum Ausgangspunkt. Alternativ kann die Wanderung auf einem blau-weiss markierten Weg über den Casnile Pass zur CAS Capanna Albigna weitergeführt werden.

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise Information

Parken

Parken Orden

Verantwortlich für diesen Inhalt Bregaglia Engadin Turismo.
Dieser Inhalt wurde automatisiert übersetzt.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.