Gipfeltour Kombination Gamidauerspitz + Garmil am Pizol

Mittel
6.4 km
2:45 h
463 Hm
463 Hm
Gipfelkreuz Garmil mit Aussicht auf die Churfirsten
Gamidauerspitz

6 Bilder anzeigen

Gipfelkreuz Garmil mit Aussicht auf die Churfirsten
Kombinationsmöglichkeit des Gipfelquartetts am Pizol. Erlebe den Gamidauerspitz und den Garmil an einem Tag.
Technik 3/6
Kondition 3/6
Höchster Punkt  2285 m
Tiefster Punkt  1828 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start Gaffia, Pizol
Ziel Gaffia, Pizol
Koordinaten 46.990787, 9.412892

Details

Beschreibung

Auf dem Gamidauerspitz und dem Garmil liegen uns das Sarganserland und das St. Galler Rheintal zu Füssen. Zur Linken ragen die Churfirsten aus dem Boden, zur Rechten schweift der Blick bis in die Bündner Berge. Mit etwas Glück können unterwegs sogar Gemse oder Adler beobachtet werden. Ausserdem säumen Informationstafeln zum UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona den Weg.

Geheimtipp

Das Berghotel Gaffia ist die ideale Übernachtungsmöglichkeit und Ausgangspunkt für die Tour, insbesondere für die Kombination der beiden Halbetappen.

Ausrüstung

Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, Kartenmaterial

Wegbeschreibung

Von der Bergstation Gaffia folgen wir dem Wegweiser in Richtung Baschalvasee. Nach einigen Metern ergibt sich an der alten Alp Gaffia bereits die erste Einkehrmöglichkeit. Der Weg führt nun über mehrere Kehren hoch über den Chuetschingel bis wir nach ca. 1h 15min an den Baschalvasee gelangen. Das Ziel, der Gamidauerspitz, liegt bereits in Sichtweite. Vom Baschalvasee aus folgen wir dem Wegweiser in Richtung Schwarzsee. Nach einigen weiteren Höhenmeter erreichen wir den Punkt Baseggla auf 2280 M.ü.M. Von diesem Punkt aus folgen wir dem Grat rechts entlang und gelangen nach ca. 200m zum höchsten Punkt der heutigen Tour, dem Gamidauerspitz.

Vom Gamidauerspitz wandern wir talwärts weiter. Der Garmil erhebt sich bereits vor uns. Beim Wegweiser Basürla folgen wir dabei dem Weg Richtung "Fürggli via Garmil". Auf dem Garmil angekommen, gehen wir aber nicht weiter Richtung Fürggli, sondern nehmen wieder denselben Weg zurück bis zur Abzweigung Basürla. Da folgen wir dem Wegweiser Richtung Gaffia Station, welche wir nach einer knappen Stunde erreichen.

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Sargans und von da mit dem Bus bis zur Bushaltestelle Wangs, Pizolbahn direkt an der Talstation Wangs der Pizolbahnen. Mit der Gondelbahn zur Bergstation Furt und weiter mit der Sesselbahn zur Station Gaffia.

Anreise Information

Autobahnausfahrt Sargans, dann der Signalisation zur Talstation der Pizolbahnen folgen.

Parken

Öffentliche Parkplätze bei den Pizolbahnen vorhanden (CHF 5.00 / Tag).

Verantwortlich für diesen Inhalt Heidiland Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.