Sedrun - Stagias - Curaglia

Mittel
10.9 km
4:30 h
407 Hm
517 Hm
Stagias erreicht
Start in Cavorgia

9 Bilder anzeigen

Bevor es in den Wald hinein geht, mit Sedrun im Hintergrund
Ausgiebige Tagestour durch den Wald von Cavorgia bis zur Anhöhe Stagias nach Curaglia, im Val Medel. (signalisiert)
Technik 2/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  1635 m
Tiefster Punkt  1273 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start Sedrun
Ziel Curaglia
Koordinaten 46.681041, 8.770397

Details

Beschreibung

Mit aufgepackten Schneeschuhen wandern wir bis zum ganzjährig bewohnten Dörfchen Cavorgia, zum eigentlichen Startpunkt der Tour. Auf Schneeschuhen gehts von hier auf einer zugeschneiten Forststrasse schön gleichmässig bergwärts bis zur Anhöhe Stagias, wo wir Einblick in die Val Medel und Ausblick auf den Piz Muraun erhalten. Auf der Treppe der Academia Vivian lassen wir uns von der Sonne wärmen und machen ein Picknick. Das Gebäude kann für Anlässe jeglicher Art gemietet werden und bietet für 40 Personen Platz. Das merken wir uns, falls wir mal eine Geburtstagsfeier in einem speziellen Rahmen feiern möchten.

Wir setzen unsere Wanderung talwärts fort und ab und zu verlassen wir die vorgegebene Route um frische Spuren in den unberührten Schnee zu legen. In Mutschnengia packen wir die Schneeschuhe auf und wir machen einen Abstecher ins Panoramarestaurant des Hotel Cuntera.  Auf der fast verkehrsfreien Strasse wandern wir bis Curaglia, von wo uns das Postauto nach Disentis und der Zug wieder nach Sedrun zurückbringt.

Geheimtipp

Variante 1: Von Stagias nach Mumpé Medel und bis nach Disentis wandern. (zus. Wanderzeit ca. 30 Min.)

Variante 2: Von Mutschnengia auf die Route über den alten Säumerweg nach Mumpé Medel und Disentis (zus. Wanderzeit ca. 1 Std.)

Die Tour kann  beim Start in Curaglia/Fadretsch auch  in umgekehrter Richtung gemacht werden.

Sicherheitshinweis

Der Trail beginnt in Cavorgia und ist signalisiert, doch Ortsunkundigen wird empfohlen, die Topokarte  auszudrucken und mitzuführen. 

Nach grossen Neuschneemengen kann die Tour anstrengend sein. Der Uaul Cavorgia liegt im Hochwinter im Schatten

Wegbeschreibung

Wir wandern auf der  Strasse bis Cavorgia.  Bei der Abzweigung in der Nähe der Kapelle gehen wir rechts hinauf bis ans Dorfende und anschliessend übers freie Feld bis zum Wald. Wir wandern ca. 150 Meter durch den Wald weiter bergwärts, bis wir auf eine  Forstrasse treffen der wir nach links folgen. Es kommt eine weitere Abzweigung der Strasse. Hier gehen wir nach rechts. In einem Bogen in ein kleines Tälchen hinein, gelangen wir zu den Maiensässen von Cavorgia Sura. Wir sind wieder bei einer Verzweigung, finden nun aber die pinkfarbene Signalisation, die uns auf den Forstweg nach rechts, bis nach Stagias führt.  Von Stagias folgen wir den Beschilderungen  in südlicher Richtung  nach Mutschnengia und nach Curaglia.

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug von Andermatt oder von Chur über Disentis bis Sedrun. Zu Fuss ca. 45 Minuten bis zum Start des Trails in Cavorgia.

Personentransport: Taxi Widera Tel. +41(0)81 949 12 50

Anreise Information

 Mit dem Auto von  Disentis bis Sedrun Bahnhof. Zu Fuss ca. 45 Minuten bis zum Start des Trails in Cavorgia

Der Oberalppass hat Wintersperre.

Parken

Parkplätze beim Bahnhof Sedrun (gebührenpflichtig)

 

Verantwortlich für diesen Inhalt Sedrun Disentis Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.