Silvretta Historica – Futschölpass

Schwer
27.1 km
8:45 h
1385 Hm
1265 Hm
Sennhütte Alp Urschai, Ftan
Val Urschai, Abri Urschai - endneolithische Fundstelle

4 Bilder anzeigen

Futschölpass, Viehpferch im Val Tasna
Grenzüberschreitende Wanderung durch zwei Talschaften in der Silvretta.
Technik 5/6
Kondition 6/6
Höchster Punkt  2781 m
Tiefster Punkt  1432 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start Bahnhof Ardez
Ziel Galtür
Koordinaten 46.773651, 10.200962

Details

Beschreibung

Ab Ardez führt der Weg in das Val Tasna. Dem Gebirgsbach folgend geht es zur Alp Valmala und zur Alp Urschai im gleichnamigen Tal. Zuhinterst im Tal, in der Nähe zur Abzweigung zum Futschölpass, wurden die spektakulärsten Funde gemacht. Es konnte nachgewiesen werden, dass unter den grossen Felsen des Plan da Mattuns, bereits vor über 10‘000 Jahre Menschen Schutz gesucht haben. Ebenfalls wurden auf Plan da Mattun rund 3‘000 Jahre alte Keramikreste gefunden, was darauf schliessen lässt, das sich bereits damals eine gewisse Form von Alpwirtschaft entwickelte. Das Val d’Urschai verlässt man auf einem etwas steileren Weg in Richtung Futschölpass, dem höchsten Punkt der Wanderung. Mit dem Futschölpass überquert man auch die Landesgrenze. Der Weg führt nun hinab zur Jamtalhütte, welche über 180 Schlaf- und 225 Restaurantplätze verfügt. Dem Jambach entlang wandert man gut neun Kilometer das ganze Jamtal hinunter bis nach Galtür. Der Weg ist nicht zu unterschätzen.

Sicherheitshinweis

Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Witterungsverhältnisse und Wettervorhersagen müssen vor dem Tourenstart zwingend beachtet werden. Diese Wanderung erfordert eine elementare alpine Erfahrung, Orientierungsvermögen, Trekkingschuhe sind empfohlen.

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe 
1414 Bergrettung REGA 
112    Internationaler Notruf

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, Regen- und Sonnenschutz, Trinkflasche, Verpflegung, Verbandszeug

Wegbeschreibung

  • Ab Bahnhof Ardez hinauf durchs Dorf, an der Kirche vorbei und den Wegweisern ins Val Tasna folgen
  • Dem Bach folgend zur Alp Valmala und Alp Urschai
  • Abzweigen Richtung Futschölpass
  • Abstieg zur Jamtalhütte
  • Dem Jambach entlang bis Galtür

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Prättigau oder Oberengadin) stündlich bis Bahnhof Ardez

 

Anreise Information

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

Ardez ist ab der Engadinerstrasse H27 von Sagliains oder vom westlichen Dorfende von Scuol in 20 Fahrminuten zu erreichen.

Parken

  • Parkplatz beim Bahnhof Ardez

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.