Skitour: Segneshütte - Trinserhorn

Mittel
16.2 km
3:45 h
948 Hm
1488 Hm
img_4kq_feeggcab
img_4kq_feeggcaf

5 Bilder anzeigen

img_4kq_feeggcfj

Mittelschwere bis schwere Skitour auf das Trinserhorn (romanisch Piz Dolf) inmitten des UNESCO-Weltnaturerbes Tektonikarena Sardona und lange Abfahrt nach Bargis.

 

Technik 4/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  3023 m
Tiefster Punkt  1536 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Segneshütte
Ziel Bargis
Koordinaten 46.868231, 9.239588

Beschreibung

Zuerst in flachem Gelände über den unteren Segensboden, ab Punkt 2092 weiter in NO-Richtung den Anstieg Richtung oberen Segensboden meistern. Mit einer geschickten Routenwahl und sorgfältiger Beurteilung des Geländes ist eine Linienwahl, welche die 30 Grad knapp nicht übersteigt, möglich. Weiter geht es quer über den oberen Segensboden und dann zunehmend ansteigend Richtung Sardonapass. Dann in SÖ-Richtung kontinuierlich ansteigend auf den Gipfelgrad. Nach weiteren 31 Höhenmetern entlang dem Grat, erreicht man den Höchsten Punkt der Skitour auf 3027 m.Ü.M.. Für die Abfahrt durch die Westflanke müssen perfekt und sichere Verhälnisse vorherschen. Ein toller Hang knapp über 40 Grad Neigung verspricht eine rassige Abfahrt. Von dort folgt man der Aufstiegsroute zu Segneshütte oder nimmt via Fuorcla Raschagluis die lohnende Abfahrt nach Bargis in Angriff.

Geheimtipp

Werfe einen Blick in den UNESCO-Besucherpavillon neben der Segneshütte, um mehr über die Alpenbildung und das UNESCO-Welterbe zu erfahren.

Sicherheitshinweis

Rechtlicher Hinweis - Disclaimer / Haftungsausschluss

Ski- und Schneeschuhtour

Die Ski- und Schneeschuhrouten sind als allgemeine Richtungsangaben zu verstehen. Je nach Verhältnissen müssen Aufstiegs- und Abfahrtsrouten angepasst werden. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden.

Das Ausüben des Skitourensports im freien und ungesicherten Gelände erfolgt auf eigene Gefahr. Jedem Tourengänger sei eine gründliche Vorbereitung, Routenplanung und das Einholen von aktuellen Informationen zur Schnee- und Lawinensituation dringend ans Herz gelegt.

Für Unfälle, die sich aus der Verwendung der publizierten Informationen und der Routenangaben ereignen, wird jede Haftung abgelehnt.

Diese Tourenbeschreibung und allfällige Markierung im Gelände stellen keine Tourenempfehlung dar. Jeder Begehungsentscheid liegt in der alleinigen Verantwortung des einzelnen Tourengehers. Von einer Begehung bei schlechten Wetter- und Sichtverhältnissen (Nebel, Schneefall, etc.) oder bei erhöhter Lawinengefahr ist dringend abzuraten. Achtung Frühlingsverhältnisse: Ab ca. März und generell an warmen und/oder sehr sonnigen Tagen sind Touren unbedingt frühzeitig zu beenden.

Informieren Sie sich vor jeder Tour über die aktuelle Schnee- und Lawinensituation  www.slf.ch/lawinenbulletin  

Wir empfehlen, Ski- und Schneeschuhtouren im alpinen und hochalpinen Gelände, mit einem Bergführer zu absolvieren.

Es ist jedem Tourengänger selber überlassen, sich vollständig auszurüsten und sich vor der Tour über die Schnee- und Lawinenverhältnisse zu informieren. Die Flims Laax Falera Management AG übernimmt keine Haftung.

Wegbeschreibung

Segenshütte - unterer Segensboden - oberer Segnesboden - Sardonapass - Fuorcla Raschaglius - Bargis

Verantwortlich für diesen Inhalt Flims Laax Falera Management AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.