Unterer Segnesboden: Grauberg - Nagens

Mittel
5.9 km
2:05 h
46 Hm
310 Hm
img_4kq_fbagdcge
img_4kq_fbagcjba

10 Bilder anzeigen

img_4kq_fbagcjaf
Der untere Segnesboden ist eine urtümliche Hochebene. Flachmoore bieten hier einen besonderen Lebensraum für Pflanzen und Tiere, Wasserläufe glitzern stets an neuen Orten auf.
Technik /6
Kondition 3/6
Höchster Punkt  2232 m
Tiefster Punkt  1954 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Bergstation Grauberg
Ziel Alp Nagens
Koordinaten 46.870655, 9.234541

Beschreibung

Erlebbar wird die Hochebene auf einer zweistündigen Wanderung von der Bergstaion Grauberg aus. Der Untere Segnesboden ist Teil des nationalen Inventars der Flachmoore von besonderer Schönheit und Bedeutung. Zugleich ist der Untere Segnesboden eines von nur zwei Flachmoor-Schutzgebieten in der Schweiz, das keine Besiedelungsspuren aufweist. Erreichbar ist der Untere Segndesboden bequem auf einer gut zweistündigen Wanderung von der Bergstation der Graubergseilbahn. Unterwegs lockt die Segneshütte zur Rast.

Geheimtipp

Neben der Segneshütte die UNESCO-Ausstellung im Besucherpavillon Welterbe Sardona besuchen.

Sicherheitshinweis

Bergtaugliches Schuhwerk tragen.

Wegbeschreibung

Mit der Bergbahn ab Flims bequem bis zur Bergstation Grauberg.

Alternativ ab Bergstation Naraus und einer 1:30 h Wanderung.

Ab Grauberg in nördlicher Richtung in steilem Gelände zum Segensboden absteigen.

Umrundung des Flachmoors im Urhzeigersinn und via Segneshütte über die Platt`Alva zur Alp Stalla.

Mit dem Nagens-Shuttle runter in Tal oder zu Fuss über den Panoramaweg via Runca Höhe zurück nach Flims.

Verantwortlich für diesen Inhalt Flims Laax Falera Management AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.