Graubünden Ferien Schweiz

Markentag: Inspiration, Information, Netzwerk

Im Jahres-Rhythmus lädt das Markenmanagement von graubünden zu einer Informations- und Input-Veranstaltung, dem Markentag. Ziel dieser Markentage ist es, allen Interessierten in der Region aus erster Hand Trends und Entwicklungen in Markenmanagement und Kommunikation zu vermitteln und die Teilnehmer über Aktivitäten und Neuerungen der Regionenmarke graubünden zu informieren. Der graubünden Markentag ist zudem eine einzigartige Netzwerk-Plattform für alle Markeninteressierten. 

graubünden Markentag
Freitag, 7. Dezember 2018, Waldhaus Flims

Der Begriff der «Progressiven Provinz» stand im Zentrum des Markentags 2018 im Hotel Waldhaus Flims. Die Progressive Provinz gilt als Gegenentwurf zur fortschreitenden Urbanisierung und gab damit für die Marke graubünden einen Steilpass, um sich mit der Ausrichtung zur «NaturMetropole der Alpen» zu befassen. Mit dem spannenden Keynote-Referat vom Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx vom Zukunftsinstitut Wien wurde das Thema lanciert. Kontrovers diskutierten an der anschliessenden Podiumsdiskussion die Teilnahmer Reto Gurtner, Jürg Kessler, Giovanni Netzer und Eveline Widmer-Schlumpf darüber, wie Graubünden zur «Progressiven Provinz» werden kann. Während Livio Dainese (Werber des Jahres 2018) von WIRZ Communications sich gewandt und augenzwinkernd zur neuen Kommunikationsoffensive Enavant 4.0 äusserte, gab Philipp Bühler vertieft Auskunft zum Profilprojekt graubündenVIVA. Regierungsrat Jon Domenic Parolini schloss den Markentag mit seinem Fazit zur bisherigen Markengestaltung ab. Das Vokalensemble incantanti unter der Leitung von Christian Klucker begleitete mit begeisternden musikalischen Intermezzi durch den Nachmittag.

Präsentation Matthias Horx zur Progressiven Provinz

 

graubünden Markentag
Donnerstag, 7. Dezember 2017, Postremise Chur

NaturMetropole: graubünden neu gedeutet.

Im Jahr 2003 lanciert, ist graubünden heute mit seinen über 120 Partnern und Lizenznehmern die führende Schweizer Regionenmarke und eines der meistbeachteten Branding-Projekte im alpinen Raum. Mit der organisatorischen Neuregelung per Anfang 2017 und der Erarbeitung einer Umsetzungsstrategie für die Markenidee «NaturMetropole» sind die Weichen für den nächsten Entwicklungsschritt der Marke graubünden gestellt. Am Markentag 2017 gab die neue Geschäftsstelle erste Einblicke in künftige Themenfelder der Marke und diskutierte diese mit spannenden Exponenten aus verschiedenen Branchen und Unternehmen. Während Volkswirtschaftsdirektor Dr. Jon Domenic Parolini Ziele und Erwartungen an die Marke darlegte, stellte Francisca Obrecht, die neue Präsidentin des graubünden Markenrats, erstmals ihre Vision und Ideen vor. Der renommierte Markenforscher Professor Dr. Torsten Tomczak von der Universität St. Gallen schliesslich präsentierte als Keynote-Referent neueste Erkenntnisse zur Bedeutung starker Marken.

 

CD-Update

Im Vorfeld zum Markentag fand als Vormittagsanlass ein Corporate Design-Workshop für Markenanwender und Umsetzer (Markenverantwortliche in der Unternehmung/Organisation, Agenturen, Grafiker, Gestalter) statt. Dabei wurden Ergänzungen und Anpassungen des CD-Manuals (Print) sowie des Webstyleguides (Online) präsentiert und Fragen zu CI/CD der Marke graubünden beantwortet.

Mehr graubünden?

Hier gelangen Sie zurück zur Startseite des CI-Net's.

Home Marke

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung