Graubünden Ferien Schweiz

Tipps für Ihre Ferien

Willkommen in Graubünden

Graubünden hat unzählige Gesichter. Entdecken Sie die Verbindung von wilder, ursprünglicher Natur mit modernster Ferienkultur, von den stillen Loipen im Safiental bis zu den mondänen Hotels im Engadin. Finden Sie inmitten der Schweizer Alpen Ihren ganz persönlichen Lieblingsort.

#patgific

Patgific (Bündnerdeutsch: «patschifig») ist Rätoromanisch und beschreibt das Lebensgefühl in Graubünden. Patgific nennen wir alles, was gemütlich und grundentspannt ist.

Zu den Tipps für entspannte Winterferien
Corona-Schutzmassnahmen (Copyright, Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft, 2011.)
Gemeinsam schützen, Graubünden geniessen
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Aufenthalt über die in Graubünden geltenden Corona-Schutzmassnahmen.
gr.ch/corona Fragen und Antworten zu Skiferien

Fürs erste Mal nach Graubünden

Diesen Sommer war alles anders und auch im Winter wird vieles anders bleiben. Wenn Altbekanntes nicht mehr möglich ist, muss man Neues ausprobieren. Wir stellen wir Ihnen fünf Winteraktivitäten vor, die Sie so bestimmt noch nicht erlebt haben.

Zu den Vorschlägen

Aktivitäten und Erlebnisse

  • Skifahren und Snowboarden

    In über 40 Skigebieten erleben Sie neben erstklassig präparierten Pisten ein Bergpanorama, das seinesgleichen sucht. Ganz einfach: Wo es höher rauf geht, kann man weiter sehen.

    Mehr erfahren
  • Schlitteln

    Auf die Kufen, fertig – los. Graubünden ist sowas wie die Heimat des Schlittenfahrens. Überall gibt es Möglichkeiten zu schlitteln. Rasant, gemütlich, in Dorfnähe, am Berg.

    Mehr erfahren
  • Langlaufen

    Ob im klassischen Stil oder beim Skaten – in Graubünden finden Langläufer ideale Bedingungen. Entdecken Sie 200 Kilometer präparierte Loipen, kostenlose Schnuppertage und viele attraktive Pauschalen.

    Mehr erfahren
  • Schneeschuh- und Winterwandern

    Stille. Imposante Bergkulisse. Gesunde Bergluft. Jetzt nur kein Trubel. Gut ist man in Graubünden. Hier kann, wer möchte, schrittweise Abstand vom Alltag nehmen.

    Mehr erfahren
  • Abschalten im Bergdorf

    Jeder weiss: Heidi ist eine Bündnerin. Nicht jedem ist aber bekannt, dass kleine Bergdörfer wie jenes, das wir von Heidi kennen, noch heute zum Bild Graubündens gehören.

    Mehr erfahren

Graubünden verschenken

Auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? In unserem Fanshop finden Sie bestimmt etwas Passendes für Ihre Liebsten.

Zum Fanshop

«Firmen laufen lang»

Vom Bürostuhl auf die Loipe: Machen Sie beim Firmen-Wettkampf «Firmen laufen lang» in Graubünden mit und gewinnen Sie ein exklusives Langlauf-Wochenende mit Dario Cologna.

Jetzt anmelden

Finden Sie jetzt die passende Unterkunft für Ihre Ferien

  • Zimmer/Wohnung

Kleinen Moment…

  • Wir suchen für Sie das passende Angebot
  • Attraktive Angebote mit Preisvorteil buchen
  • Wenige Klicks & Schutz Ihrer Daten
Graubündner Steinböcke

Leben und Arbeiten in Graubünden

Natur und Metropole. Abgeschieden und Mittendrin. Urchig und High-Tech. Gletscher und Wein. Wo Spannung herrscht, ist Energie gespeichert: Das Zusammenspiel der verschiedenen Kräfte ist es, was Graubünden einzigartig macht. Hier lässt es sich nicht nur in Einklang mit der Natur leben, sondern auch auf internationalem Parkett arbeiten.

leben-arbeiten-graubuenden.ch

Innovation und Talente in Graubünden

  • Leben in Balance

    Tansania, Indonesien, Singapur, Deutschland, Schweiz – David Meiers Biografie ist eine globale. Doch zwei Dinge halten den 34-jährigen Innovator seit sieben Jahren in Graubünden.

    Zum Portrait
  • Berge ohne Bollywood

    Subhankar Sarkar tauschte Kalkutta gegen Landquart und «Phir Milenge» gegen «Uf Wiederluaga». Der Entwicklungsingenieur hat bei CEDES eine berufliche Herausforderung gefunden.

    Zum Portrait
  • Die Konstanten leben

    Gabriela Fisch lebt ein Leben abseits des Spektakels. In Graubünden konzentriert sie sich im Kleinen auf die grossen Konstanten: Familie, Natur, Beruf.

    Zum Portrait
  • Feind der Fälscher

    Der Materialwissenschaftler Christoph Kocher arbeitet in Graubünden, weil es so sein soll. Trotzdem kennt der Solothurner die Welt – und die Welt kennt ihn, ohne es zu wissen.

    Zum Portrait
  • In Mikrolitern zum Erfolg

    Alex Studer ist Molekularbiologe – und ein echter Basler Bebbi. Sein berufliches wie privates Glück hat er allerdings im Alpenrheintal gefunden.

    Zum Portrait

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung