Alpenpass San Bernardino Mesolcina Calanca

Passo del San Bernardino

img_4kq_fehhbdid
Passo (Aussicht auf die Strada Alta)

8 Bilder anzeigen

img_4kq_bieebjej
Der San Bernardino Pass ist eine natürliche Oase, die leicht über die gleichnamige Straße erreichbar ist. Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge oder einfach zum Entspannen in großer Höhe.

Beschreibung

Das Gebiet des Passes, breit und flach, zeichnet sich durch abgerundete, von Gletschern geformte Reliefs aus, die zahlreiche Seen wie den Möersee und Sümpfe von seltenem Charme umschließen, idealer Lebensraum für eine Flora von großem naturalistischem Interesse.

Der Seit prähistorischen Zeiten bekannte San Bernardino-Pass hat Mesolcina zu einem typischen Transittal gemacht, das für kulturelle Einflüsse aus dem Norden und Süden offen ist und reich an historischen und kulturellen Zeugnissen und Naturschätzen ist. Schon die Römer nutzten diese Passage zwischen den Bergen, um die Poebene mit den Gebieten der neueren Eroberung nördlich der Alpen zu verbinden.

Heutzutage wird der Pass als Alternative zum Autobahntunnel genutzt, um einen Panorama-Umweg zu genießen, oder als Ort der Freizeit, auch dank der Hospiz und seinem Restaurant.

Im Sommer ist der Pass ein beliebtes Ziel zum Wandern, Radfahren und Mountainbiken, und im Winter können Sie den Pass mit Schneeschuhen oder Robbenfellskiern erreichen oder die Trendigendisziplin Schwingen ausüben.

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

Postauto: Linie 541 in Richtung Nufenen (Abfahrten alle zwei Stunden in der Sommersaison). Haltestelle S. Bernardino, Hospiz

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Ente Turistico Regionale del Moesano San Bernardino, Mesolcina, Calanca.
Dieser Inhalt wurde automatisiert übersetzt.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.