Graubünden Ferien Schweiz

Challenge für Unternehmen

«Firmen laufen lang»

Kennen Sie «bike to work»? Graubünden lanciert für den kommenden Winter einen neuen Firmen-Wettkampf – und zwar auf Langlaufski. Denn: Büroangestellte sind ein sitzendes Volk. Und gerade im Winter lockt nach getaner Arbeit eher das Sofa als die frische Luft. Dem will Graubünden entgegenwirken und ruft deshalb zum grossen Firmen-Wettkampf auf. Interessiert? Suchen Sie sich ein paar Kollegen aus Ihrer Unternehmung, bilden Sie ein Team und dann ab auf die Loipe. Am Ende der Aktion verlosen wir attraktive Preise.

Disentis Sedrun

252 Teams, 840 Teilnehmer, 244'545 erlaufene Kilometer auf den Loipen in Graubünden. Das war «Firmen laufen lang» 2018/19. Wir sind überwältigt und bedanken uns bei allen Teilnehmern – bei unseren Helden der Loipen. «Firmen laufen lang» geht in der nächsten Langlaufsaison in Runde 2. Sobald die Tage kürzer werden, können Sie Ihr Team anmelden. Bis dahin wünschen wir Ihnen einen sportlichen Sommer.

Wann geht's mit «Firmen laufen lang» los?

Sie möchten in der Wintersaison 2019/20 bei der Mitarbeiter-Aktion «Firmen laufen lang» mitmachen? Abonnieren Sie den Newsletter und wir informieren Sie im Herbst, sobald Sie sich für «Firmen laufen lang» anmelden können.

Die Gewinner der Wettbewerbspreise von «Firmen laufen lang» 2018/19

  • Langlauf-Wochenende mit Dario Cologna in Davos Klosters: Pendt AG, Team «Pendtler»
  • Nordic Special in Engadin St. Moritz: Patrick Gadesch, EMS Chemie AG, Team «Kunststöffler auf Latten»
  • Langlauf-Package in Disentis Sedrun: Christine Schnetzler, Hochgebirgsklinik Davos, Team «Ambiraketen»
  • Langlauf-Package in Lenzerheide: Elisabeth Meinherz, Psychiatrische Dienste Graubünden, Team «PDGR-Loipenhexa»
  • Val Müstair Langlaufhit: Muriel Stillhard, Miux, Team «Miux läuft lang»
  • Schweizer Langlaufpass: Florian Ehrne, VAT Vakuumventile AG, Team «ROLFs»
  • Schweizer Langlaufpass: Kim Leuch, SWISS, Team «Tiefflieger»
  • Schweizer Langlaufpass: Marlies Blumenthal, Schule Trin, Team «Scola Trin»
  • Schweizer Langlaufpass: Ladina Hofmann-Fliri, AO Research Institute, Team «Chällerchinde»
  • Schweizer Langlaufpass: Diana Haller, ETH Zürich, Team «Stabs-Stock-Einsatz»
  • Langlauf-Kollektion von graubünden und maloja: Silvia Kälin, Engadiner Lehrwerkstatt für Schreiner, Team «Wooden Racers»
  • Langlauf-Kollektion von graubünden und maloja: Martin Rüthemann, AXA, Team «Passion X-country»
  • Langlauf-Kollektion von graubünden und maloja: Manuela Jäger, Bartholet Maschinenbau AG, Team «Bartholet Maschinen»
  • Langlauf-Kollektion von graubünden und maloja: Simona Gujan, TRUMPF Schweiz AG, Team «TRUMPF long walkers»

Rangliste 2018/19

Welche Teams waren besonders fleissig? Und welche Firmen haben überhaupt mitgemacht? Finden Sie es heraus.

Zur Rangliste

5 Gründe für «Firmen laufen lang»

  • Förderung des Teamgeistes: Zusammen etwas bewegen macht einfach Spass. Sich gegenseitig motivieren, Erlebnisse austauschen – frei nach dem Motto: Einer für alle, alle für einen.
  • Langlaufen ist gesund: Frische Luft statt Fitnesscenter. Loipe statt Sofa. Gerade im Winter kommt Bewegung zu kurz. Langlaufen ist da der ideale Sport.
  • Langlaufen verbessert Ihre Fitness: 95 Prozent der Musekln werden beim Langlaufen aktiviert, Herz und Kreislauf wird gestärkt. Und – kaum ein Sport verbrennt mehr Kalorien.
  • Langlaufen macht Spass: Draussen sein, Natur und Landschaft geniessen, einfach loslaufen und fast lautlos über den Schnee gleiten. Überzeugt?
  • Attraktive Preise gewinnen: Als Hauptpreis lockt ein Langlauf-Wochenende in Davos Klosters mit dem Schweizer Profilangläufer Dario Cologna.

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung