Graubünden Ferien Schweiz

Abenteuer abwärts

Schlitteln und Rodeln in Graubünden

Schneesportgebiet Arosa Lenzerheide

Auf die Kufen, fertig – los. Graubünden ist sowas wie die Heimat des Schlittenfahrens. Überall gibt es Möglichkeiten zu schlitteln. Rasant, gemütlich, in Dorfnähe, am Berg.

Eine Auswahl unserer schönsten Schlittelbahnen

  • Die Rassige: Milez–Dieni

    Hoch hinauf mit dem Sessellift und die Schlittelpiste hinuntersausen, was für ein Vergnügen.

    Schlittelbahn entdecken
  • Die Aussichtsreiche: Muottas Muragl

    Adrenalinkick auf 4,2 km. Steile und rassige Passagen mit einer herrlichen Aussicht auf die Oberengadiner Seenlandschaft und das Berninagebiet.

    Schlittelbahn entdecken
  • Die Klassische: Preda–Bergün

    Mit der Rhätischen Bahn bis Preda und auf der zugeschneiten Albula-Passstrasse nach Bergün sausen.

    Schlittelbahn entdecken
  • Die Kinderfreundliche: Sarn–Heinzenberg

    Ein Mekka für Schlittler. 3,6 km lange Schlittelabfahrt, direkt mit dem Sessellift erreichbar.

    Schlittelbahn entdecken
  • Die Unbekannte: Lü–Tschierv

    Von der Sonnenterrasse bei Lü über verschneite Wiesen und durch den winterlichen Wald nach Tschierv. Am Abend mit Beleuchtung.

    Schlittelbahn entdecken
    Bergdorf Lü im Val Müstair
  • Die Geniesserbahn: Schlittada-Panoramica

    Traumhafte Aussichten und entspanntes Fahrvergnügen auf 10,5 km in Savognin Bivio.

    Schlittelbahn entdecken
  • Die Lange: Fideriser Heuberge (im Winter 2020/21 geschlossen)

    11 km lange Schlittelabfahrt nach Fideris mit vorgängigem Fondueplausch im Berghaus Arflina.

    Schlittelbahn entdecken
Zwei Frauen schlitteln in Disentis Sedrun (Foto: Stefan Schlumpf)
Alle Schlittelbahnen im Überblick
Wilde Kurven, lange Abfahrten: In Graubünden krönen wir das Alpenerlebnis gerne mit ungewöhnlichen Schlittelerlebnissen. Finden Sie Ihre Lieblingsstrecke.
Zum Überblick Broschüre: Schlitteln – Sicher in Fahrt

Portrait:

Der Schlittenbauer vom Prättigau

Gerade mal 234 Einwohner zählt Conters im Prättigau. Einer davon heisst Peter Egli. Von Beruf: Bauer. Und Schlittenbauer. So zu sagen ein Schlitten-Bauer, wie er sich selbst nennt.

Zum Portrait

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung