Graubünden Ferien Schweiz

Abenteuer abwärts

Schlitteln und Rodeln in Graubünden

Schneesportgebiet Arosa Lenzerheide

Stürzen Sie sich ins Vergnügen und sausen Sie beim Schlitteln und Rodeln eine der abenteuerlichen Schlittelbahnen Graubündens hinunter. Oder geniessen Sie eine Pferdeschleipffahrt inmitten einer bezaubernden Winterlandschaft.

Eine Auswahl unserer schönsten Schlittelbahnen

  • Die Lange: Fideriser Heuberge

    11 km lange Schlittelabfahrt nach Fideris mit vorgängigem Fondueplausch im Berghaus Arflina.

    Schlittelbahn entdecken
  • Die Aussichtsreiche: Muottas Muragl

    Adrenalinkick auf 4,2 km. Steile und rassige Passagen mit einer herrlichen Aussicht auf die Oberengadiner Seenlandschaft und das Berninagebiet.

    Schlittelbahn entdecken
  • Die Klassische: Preda–Bergün

    Mit der Rhätischen Bahn bis Preda und auf der zugeschneiten Albula-Passstrasse nach Bergün sausen.

    Schlittelbahn entdecken
  • Die Kinderfreundliche: Sarn–Heinzenberg

    Ein Mekka für Schlittler. 3,6 km lange Schlittelabfahrt, direkt mit dem Sessellift erreichbar.

    Schlittelbahn entdecken
  • Die Unbekannte: Lü–Tschierv

    Von der Sonnenterrasse bei Lü über verschneite Wiesen und durch den winterlichen Wald nach Tschierv. Am Abend mit Beleuchtung.

    Schlittelbahn entdecken
    Bergdorf Lü im Val Müstair
  • Die Rassige: Milez–Dieni

    Hoch hinauf mit dem Sessellift und die Schlittelpiste hinuntersausen, was für ein Vergnügen.

    Schlittelbahn entdecken
  • Die Geniesserbahn: Schlittada-Panoramica

    Traumhafte Aussichten und entspanntes Fahrvergnügen auf 10,5 km in Savognin Bivio.

    Schlittelbahn entdecken
Zwei Frauen schlitteln in Disentis Sedrun (Foto: Stefan Schlumpf)
Alle Schlittelbahnen im Überblick
Wilde Kurven, lange Abfahrten: In Graubünden krönen wir das Alpenerlebnis gerne mit ungewöhnlichen Schlittelerlebnissen. Finden Sie Ihre Lieblingsstrecke.
Zum Überblick Broschüre: Schlitteln – Sicher in Fahrt

Portrait:

Der Schlittenbauer vom Prättigau

Gerade mal 234 Einwohner zählt Conters im Prättigau. Einer davon heisst Peter Egli. Von Beruf: Bauer. Und Schlittenbauer. So zu sagen ein Schlitten-Bauer, wie er sich selbst nennt.

Zum Portrait

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung