Graubünden Ferien Schweiz

Packliste für Skitouren (Tagestouren)

Aufstieg, Aussicht, Abfahrt: Eine Skitour in Graubünden ist der pure Genuss. Den sichern Sie am besten durch gute Vorbereitung. Auf der Packliste von Bergführer David Hefti finden Sie alles, was Sie für Ihren perfekten Tag in den Bündner Bergen brauchen – Ausrüstungstipps für Gletschertouren und Übernachtungen inklusive.

Grundausrüstung

  • Tourenski mit Tourenbindung
  • Skitourenstöcke
  • Skitourenschuhe
  • Felle, Harscheisen
  • Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS), Sonde, Schaufel
  • GORE-TEX®-Jacke
  • Warme und zweckmässige Kleidung
  • Helm oder Mütze
  • Skitourenhandschuhe
  • Sonnenbrille, Skibrille, Sonnenschutz
  • Rucksack (ca. 30 Liter)
  • Warmes Getränk, Thermosflasche
  • Zwischenverpflegung
  • Apotheke
  • Rettungsdecke oder noch besser: Biwaksack
  • Schraubenzieher mit verschiedenen Aufsätzen, Zange (Multitool) sowie Reparaturmaterial wie Draht, Kabelbinder, Tape etc.
  • Navigationsmittel (Smartphone mit digitaler Karte oder analoge Karte sowie Kompass und Höhenmesser)
  • Evtl. Notfall-Kommunikationsmittel (Funkgerät, Satellitentelefon)
Grundausrüstung für Skitouren (Foto: © Graubünden Ferien / Foto Yvonne Bollhalder Chur)

Zusätzlich auf Gletschertouren

  • Angepasste Steigeisen
  • Pickel
  • Klettergurt
  • Seil
  • Komplette Ausrüstung für eine Spaltenrettung
Zusatzmaterial für Gletscherüberquerungen auf Skitouren (Foto: © Graubünden Ferien / Foto Yvonne Bollhalder Chur)

Zusätzlich bei Hüttenübernachtungen

  • Seidenschlafsack
  • Ersatzwäsche, Toilettenartikel
  • Stirnlampe
Zusatzmaterial bei Hüttenübernachtungen auf Skitouren (Foto: © Graubünden Ferien / Foto Yvonne Bollhalder Chur)

Download

Drei Fragen an Bergführer David Hefti

Bergführer David Hefti auf einer Skitour (Foto: © Riccardo Götz, riccardogoetz.ch)

Welche Kleidung trägst du beim Aufstieg und welche auf der Abfahrt?

Verschiedene Schichten bewähren sich auf Skitouren. Das Wärme-/Kälteempfinden ist sehr individuell. Darum gibt es hierfür keine Standardempfehlung. Wer jedoch verschiedene Schichten dabei hat, kann gut variieren. Es beginnt mit der Basisschicht, sprich mit der Funktionswäsche. Merinowolle und ähnliche Materialien haben sich in den letzten Jahren durchgesetzt. Darüber trage ich ein Fleece und die Isolationsschicht. Bei kälteren Temperaturen, vor allem im Hochwinter, ziehe ich oft auch während des Aufstiegs eine Primaloft-Jacke an. Während einer Pause, auf dem Gipfel oder der Abfahrt wärmt bei sehr kalten Temperaturen eine dünne Daunenjacke zusätzlich. Diese ist übrigens immer im Rucksack mit dabei, egal bei welchen Temperaturen. Denn im Notfall kühlt der Körper sehr schnell aus. Auf der Abfahrt oder bei Wind trage ich eine Hardshell-Jacke. Sie ist robust und schützt vor Wind und Wetter. Ausserdem bleiben damit die isolierenden Schichten trocken.

Was nimmst du zur Zwischenverpflegung auf Skitouren mit?

Wer viel auf Skitouren unterwegs ist, braucht Abwechslung. Oft habe ich Lust auf Salziges, z. B. Nüsse, Trockenfrüchte, feinen Bündner Salsiz oder etwas Käse. Auch Birnbrot schmeckt auf dem Gipfel ausgezeichnet. Auf längeren Touren geben Bananen oder Biberli neue Energie. Im Winter nehme ich oft Orangen mit, weil diese frisch schmecken. Und wenn ich die klassische Verpflegung nicht mehr sehen kann, esse ich zur Abwechslung auch mal saure Gummibärli oder M&Ms.

Welche Apps empfiehlst du für Skitouren?

Ob in der Schweiz oder im Ausland – bei mir dreht sich alles um die App «White Risk» des Instituts für Schnee- und Lawinenforschung SLF. Bei der Tourenvorbereitung schaue ich in dieser App den speziell für die Alpen erstellten Wetterbericht an, rufe Daten zu Neuschneemengen ab und konsultiere das aktuelle Lawinenbulletin. Mit der App kann ich direkt auf dem Smartphone oder über das Webportal auf dem PC die Tour im Detail planen. Auf den SwissTopo Karten lassen sich Skitourenrouten und Wildruhezonen einblenden. Ich zeichne darauf meine geplante Route ein und markiere Schlüsselstellen, dabei hilft mir der Layer mit den Hangneigungsklassen. Die geplante Route ist während der gesamten Tour auf meinem Smartphone verfügbar, inklusive aktuellem GPS-Standort.

Mehr zu David Hefti

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung