Graubünden Ferien Schweiz

Weitwandern in Graubünden

5 Highlights auf der
viaCapricorn

Auf der Weitwanderung viaCapricorn begeben Sie sich auf die Spur des Königs der Alpen – dem Steinbock. Die Tour führt mitten durch das Revier der Steinbockkolonie am Piz Beverin. Entdecken Sie die vielfältige Alpenfauna und -flora sowie die reichhaltige Walser Kulturlandschaften.

1. Steinböcke

 

Der Fernwanderweg viaCapricorn (rätorom. für Steinbock) widmet seinen Namen dem Bündner Wappentier, dem Steinbock. Im Naturpark Beverin, durch den die viaCapricorn führt, siedelte man den Steinbock ab 1954 wieder an. Heute leben hier über 400 Steinböcke und Steingeissen.

2. Lai Grand und Moorlandschaft

 

Vom Safiental kommend, das Steinbockgebiet Alperschälli hinter sich lassend, erreicht man den Lai Grand (rätorom. für grosser See), einen grünblau schillernden Bergsee auf 2386 m ü. M. Die umliegende Moorlandschaft gehört zum Inventar der Moorlandschaften von besonderer Schönheit und nationaler Bedeutung.

3. Center da Capricorns, Casti-Wergenstein

 

Das Center da Capricorns in Casti-Wergenstein am Schamserberg bildet das Zuhause mehrerer Organisationen und Angebote. Initiiert hat das Projekt die Fundaziun Capricorn, die das hiesige Hotel mit Restaurant betreibt und nachhaltigen Tourismus fördert. Eine Ausstellung bietet Informationen zum Naturpark und zum Steinbock.

4. Camana-Hütten

 

Zu einer Zeit, als noch keine Maschinen für den Transport des Heus vorhanden waren, bauten die Bergbauern dezentral Ställe, um ihr Heu zu lagern. Mit ihren Tieren wanderten sie schliesslich von Stall zu Stall. Zeugen dieser Entwicklung sind die «Camaner Hütten» oberhalb des Weilers Camanaboda.

5. Alperschälli-Seeli

 

Zur Standartausrüstung auf der viaCapricorn gehören gutes Schuhwerk, eine Trinkflasche und eine warme Jacke für höhere Gefilde, vor allem aber: ein Feldstecher. Spätestens nach dem steilen Aufstieg von der Alp Biggenmad hoch zum Alperschälli gehört der Feldstecher griffbereit. Denn hier lassen sich die Steinböcke besonders oft beobachten.

Karte, Etappen und mehr:

Alle Infos zur viaCapricorn
Prättigauer Höhenweg
Wander-Newsletter
In unserem Wander-Newsletter erhalten Sie regelmässig Tourenvorschläge, Expertentipps und Spezialangebote.
Wander-Newsletter abonnieren

Weitere Weitwanderwege

  • Via Albula/Bernina

    Der Fernwanderweg Via Albula/Bernina führt entlang der UNESCO-Welterbe-Strecke der Rhätischen Bahn. Die Weitwanderroute gibt immer wieder bezaubernde Blicke frei auf zahlreiche Kunstbauten.

    Zu den Highlights
  • Via Sett

    Im Zentrum dieses Kultur- und Weitwanderwegs entlang der Septimerroute stehen drei Sprach- und Kulturräume, eine vielfältige Kulturlandschaft sowie eine Vielzahl historischer Bauten.

    Zu den Highlights
  • Mittelbünden-Panoramaweg

    Ob auf dem Davoser «Zauberberg», dem Rothorngipfel oder Mitten in der Felswand auf einer Holztreppe stehend: Der Fernwanderweg zwischen Davos, Lenzerheide und Arosa wird seinem Namen mehr als nur gerecht.

    Zu den Highlights
  • Bernina Trek

    Der Bernina Trek führt durchs Albulagebiet bis ins Puschlav und ist einer der eindrücklichsten Wanderungen Graubündens. Die Route besticht mit imposanten geologischen Formationen und eindrücklichen Panoramen.

    Zu den Highlights

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung