Frühlingserwachen.

Stadt, Land, Schlucht

Chur im Frühling (Foto: © Chur Tourismus / Yvonne Bollhalder)
Golfen in den Gassen von Chur, wandern durch die Rebberge und eintauchen in ein Lichterspektakel inmitten von Felswänden: Erleben Sie den Frühling in Graubünden in der Stadt, auf dem Land und in der Schlucht.
Mehr anzeigen
Urban Golf Chur (Foto: © Chur Tourismus)

Urban Golf in der Altstadt

Schlagen Sie mitten in der Altstadt von Chur ein paar Golfbälle ab und entdecken Sie dabei die versteckten Winkel der Bündner Hauptstadt.

Schlagen Sie mitten in der Altstadt ein paar Golfbälle ab und entdecken Sie dabei die versteckten Winkel, malerischen Gassen und farbenfrohen Parkanlagen der Bündner Hauptstadt. Insgesamt stehen neun Bahnen zur Verfügung. Wer danach noch nicht genug hat: Auf dem Hausberg Brambrüesch wird es schon bald neun weitere Bahnen geben.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Bündner Herrschaft (Foto: © Tina Sturzenegger)

Frühlingswanderung durch Rebberge

Die Bündner Herrschaft zwischen Malans und Fläsch ist das Terroir der Bündner Weine. Das milde Klima in der Region behagt nicht nur den Reben, sondern zieht auch Wander*innen an.

Die Bündner Herrschaft zwischen Malans und Fläsch ist das Terroir der Bündner Weine. Das milde Klima in der Region behagt nicht nur den Reben, sondern zieht auch Wander*innen und Spaziergänger*innen an. Beispielsweise auf die rund dreistündigen Weinrunde, die durch die malerischen Weindörfer Maienfeld und Fläsch führt, vorbei am historischen Schloss Brandis und am Heidibrunnen.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Alpenbikepark (Foto: © Flavio Schlegel)

Saisonstart im Alpenbikepark

Auf Brambrüesch können sich Biker*innen im Alpenbikepark auf fünf abwechslungsreichen Freeride-Trails mit drei Schwierigkeitsgraden austoben.

Auf Brambrüesch können sich Biker*innen im Alpenbikepark auf fünf abwechslungsreichen Freeride-Trails mit drei Schwierigkeitsgraden austoben. Die Trails sind mit zahlreichen abenteuerlichen Hindernissen gespickt. Zwei Kabinenbahnen bringen Mountainbiker*innen direkt aus der Stadt auf 1000 m ü. M. hinauf.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Light Ragaz (Foto: © Heidiland Tourismus, Sereina Jost)

Lichterspektakel «Light Ragaz»

Vom 26. Mai bis 15. Oktober 2022 verwandelt sich die Taminaschlucht in Bad Ragaz zur weltweit grössten natürlichen Leinwand für bewegte Bilder.

Vom 26. Mai bis 15. Oktober 2022 verwandelt sich die Taminaschlucht in Bad Ragaz zur weltweit grössten natürlichen Leinwand für bewegte Bilder. Auf einem Rundgang erlebt man an der «Light Ragaz» spektakuläre Lichtinstallationen, die an die bis zu 80 Meter hohen Schluchtwände projiziert werden – von Bildern über Farben bis interaktiven 3D-Effekten.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Malanser Älplibahn (Foto: © Heidiland Tourismus, Dolores Rupa)

Hoch aufs Malanser Älpli

Die Älplibahn Malans bringt Gäste hinauf in das herrliche Wandergebiet des Malanser Älplis auf 1801 m ü. M. Platzreservation in der Bahn erforderlich.

Die Älplibahn Malans bringt Gäste hinauf in das herrliche Wandergebiet des Malanser Älplis auf 1801 m ü. M. Oben angekommen, hat man die Qual der Wahl: Es warten gemütliche Spaziergänge, einfache Wanderungen, alpine Übergänge, aber auch Einkehrmöglichkeiten und traumhafte Aussichtsplätze. Platzreservation in der Bahn erforderlich.

Mehr anzeigen
Krokusse im Unterengadin
Bregaglia (Foto: © Graubünden Ferien)
Paar wandert durch den Schweizerischen Nationalpark
Mehr anzeigen

Mehr zum Thema

Für Aktive und Tierfans.

Bergfrühling

Wohin, wenn die Berge rufen, die Gipfel aber noch weiss sind? Wir verraten Ihnen, wo im April und Mai die Wege schon schneefrei sind und wo der Bergfrühling spezielle Tierbegegnungen bietet.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Mehr zum Thema

Der neue Frühlingstrend.

Südflucht

Der Winter ist zauberhaft. Doch spätestens dann, wenn der Schnee weggeschmolzen ist, kommt eine neue Sehnsucht auf.

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Mehr zum Thema

Wanderschuhe schnüren.

Frühlingswanderungen

Für alle, die endlich wieder die Wanderschuhe schnüren wollen: Wir präsentieren Ihnen neun Frühlingswanderungen in Graubünden.

Mehr anzeigen