5-Seen-Wanderung Pizol

Mittel
11.4 km
4:30 h
553 Hm
911 Hm
Wildsee
Wanderung in der Ferienregion Heidiland: 5-Seen-Wanderung Pizol

7 Bilder anzeigen

Abendstimmung am Wildsee
Eine der beliebtesten Wanderungen der Schweiz. Fünf kristallklare Bergseen und Einblicke ins UNESCO Weltnaturerbe Sardona prägen diese Route.
Technik 3/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  2507 m
Tiefster Punkt  1856 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Pizolhütte, Pizol
Ziel Gaffia, Pizol
Koordinaten 46.979366, 9.417034

Beschreibung

Die 5-Seen-Wanderung ist eine der schönsten Panorama-Bergwanderungen der Schweiz. Hoch über der Waldgrenze zieht sich ein Bergweg durch die ständig wechselnde alpine Landschaft, vorbei an fünf Bergseen - alle mit einem ganz eigenen Charakter. Vom lieblichen Wangsersee auf dem Pizol Hochplateau geht es weiter zum zweiten See, dem markanten türkisfarbenen Wildsee mit dem Pizolgletscher und -Gipfel im Hintergrund. Gefolgt vom dunklen Schwarzsee, strahlt der Schottensee als dritter See in einem tiefen kräftigen Blau. Zum Abschluss führt der Weg vorbei am grünlichen, romantischen Baschalvasee.

Auf der Wanderung lohnt es sich, den Blick in alle Richtungen zu schweifen. Auf der gesamten Route eröffnen sich immer wieder neue faszinierende Aussichten in die Glarner und Bündner Bergwelt, ins Rheintal und bis zum Bodensee.

 

Geheimtipp

Buche über die Pizolbahnen einen Picknick-Rucksack mit regionalen Leckereien.

Sicherheitshinweis

Wir empfehlen dringend, die Wanderung bis spätestens um 11:00 Uhr zu starten. Bitte beachte, dass Du um 16.30 Uhr bei der Sesselbahn Gaffia oder um 16.00 Uhr bei der Pizolhütte sein musst, sonst verpasst Du die letzte Talfahrt. Die letzte Talfahrt mit der Gondelbahn ab Furt ist um 17.30 Uhr. Anschliessend ist kein Transport durch die Pizolbahnen AG mehr möglich.

Voraussichtlich während den ersten zwei August-Wochen sind auf der Alp Gaffara Herdenschutzhunde im Einsatz. Die Hunde werden am Morgen an die Leine genommen und erst am Abend wieder zu den Schafen gelassen. Somit besteht durch den Tag kein Risiko für Wanderer. Falls sich jemand am Morgen früh, Abend spät oder in der Nacht in der Nähe der Alp aufhält, ist Vorsicht geboten (z.B. beim Biwakieren).

Wegbeschreibung

Mit Gondel- und Sesselbahnen erreichen wir die Pizolhütte. Von da starten wir die WanderungRichtung Wangsersee, den ersten See der Wanderung. Auf dem gleichen Weg geht es zurück, an der Pizolhütte vorbei und Richtung Wildseeluggen, wo wir nach einem knapp 1-stündigen Aufstieg im Zickzack ankommen. Wir wandern entlang des Wildsees und erreichen nach einem kurzen Abstieg den tiefblauen Schottensee. Es folgt ein bequem ansteigender Übergang über die Schwarzplangg. Der Abstieg setzt sich fort hinunter zum dunklen Schwarzsee, wo Steinwild, Gemsen und zuweilen auch Adler beobachtet werden können. Vorbei an den sagenumwobenen Steinmannlis auf dem Hochplateau erreichen wir den letzten Abstieg über die Ostflanke des Gamidaur, welche zum fünften und letzten See führt, dem grünen Baschalvasee. Danach folgt der Abstieg zur Station Gaffia.

Verantwortlich für diesen Inhalt Heidiland Tourismus AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.