Drachenloch

Schwer
9.4 km
4:45 h
1477 Hm
1477 Hm
Drachenloch
Sicht zum Drachenloch

5 Bilder anzeigen

Aussicht aus dem Drachenloch
Eine Reise in die Vergangenheit.
Technik 4/6
Kondition 5/6
Höchster Punkt  2420 m
Tiefster Punkt  943 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start Vättis
Ziel Vättis
Koordinaten 46.909315, 9.440289

Details

Beschreibung

Die höchstgelegene prähistorische Fundstätte Europas, das Drachenloch, ist Ziel dieser anspruchsvollen Wanderung. Der Aufstieg erfolgt über einen sehr steilen Bergweg, der den Wanderer durch Buchen- und Tannenwald zur Schafalp Gelbberg führt. Von der Hütte aus ist das Drachenloch in der Gipfelwand des Drachenberges sichtbar. Auf einer Grashalde und einem schmalen Band, das etwas Konzentration erfordert, wird die geschichtsträchtige Höhle erreicht. Die Aussicht auf die Rätikongruppe und bis zum Piz Buin ist überwältigend und einmalig.

Sicherheitshinweis

Je nach Wetterlage kann es an einzelnen Stellen sehr rutschig sein.

Ausrüstung

Gute Wanderausrüstung, sehr stabile Bergschuhe.

Wegbeschreibung

Vättis – Patina – Gelbberg – Drachenloch – Vättis

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bad Ragaz und danach mit dem Postauto nach Vättis.

Anreise Information

Autobahnausfahrt Bad Ragaz. Auf Bergstrasse Richtung Pfäfers/Valens bis nach Vättis fahren.

Verantwortlich für diesen Inhalt Heidiland Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.