Gipfelhütte Alvier

Mittel
3.3 km
2:45 h
648 Hm
35 Hm
Atemberaubende Aussicht auf den Walensee, bereits am Anfang der Tour.
Kühen auf den Weiden.

7 Bilder anzeigen

Aussicht vor dem Anstieg über die Holzleiter.
Die Gipfelhütte Alvier auf 2342 m ü. M. östlich des Walensee gehört zu den besten Aussichtslogen der Ostschweiz.
Technik /6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  2335 m
Tiefster Punkt  1687 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Palfriesbahn
Ziel Palfriesbahn
Koordinaten 47.088927, 9.420495

Beschreibung

Auf der Wanderung von Palfries zum Alvier in den Appenzeller Alpen erschließt sich immer mehr vom fantastischen Ausblick, trotzdem sollte man konzentriert bleiben – der Weg ist steil, ausgesetzte Stellen sind aber gut versichert.

Von der Bergstation Palfries auf 1721 m ü. M. führt der Weg erst die Straße entlang bis zum Berghaus Palfries. Über Alpweiden wandert man dann erst gemächlich, dann immer steiler hinauf. Ab ca. 1800 m ü. M. wird der Steig recht alpin. In einer Kaminrinne steigt man zwischen den Felsen mit Hilfe einer Holzleiter zum Gratausstieg am Chemmi auf 2185 m ü. M.

Am schrofigen Südgrat, der an schwierigen Stellen immer wieder mit Seilen und Ketten gesichert ist, geht es weiter bis zum Gipfelplateau des Alvier und zur Gipfelhütte. Hier eröffnet sich der berühmte Rundumblick: Walensee, Bodensee und Rheintal, die Glarner Alpen, die Vorarlberger Gipfel und bei guter Sicht die Tiroler und Engadiner Berge breiten rundum ein sagenhaftes Panorama aus.

Geheimtipp

Es lohnt sich den Sonnenuntergang abzuwarten und anschliessend in der Alvierhütte zu übernachten - ein unvergesslich schönes Natur-Erlebnis!

Sicherheitshinweis

Gratwanderung die Trittsicherheit erfordert. Weiss-rot-weiss markierte Bergwege.

Verantwortlich für diesen Inhalt Heidiland Tourismus AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.