Ospizio Bernina - Cavaglia (Via Val da Pila)

8 km
2:20 h
10 Hm
572 Hm
Lagh da l'Ombra
Lagh da l'Ombra

18 Bilder anzeigen

Val da Pila
550 Meter faszinierender Abstieg vom Lago Bianco (2253 m) nach Cavaglia (1693 m) durch die stimmungsvolle Val da Pila
Technik 0/6
Kondition 0/6
Höchster Punkt  2264 m
Tiefster Punkt  1692 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Koordinaten 46.408579, 10.019909

Details

Beschreibung

Der Ausgangspunkt der Wanderung ist mit dem Zug leicht erreichbar. Vom Ospizio Bernina aus gehen Sie auf einem breiten und flachen Weg entlang der Eisenbahnlinie und dem Lago Bianco. Auf der anderen Seeseite glänzen die Gletscher vom Piz d'Arlas, Piz Cambrena und Piz Caral.

Am Ende des Lago Bianco schweift Ihr Blick in Richtung Süden entlang der Valposchiavo und bis zu den Bergamasker Alpen.

Beim Poz del Drago («Drachenbrunnen») verlassen Sie den Weg nach Alp Grüm und biegen links ab, der neben einen Bergbächlein steil in den Lärchenwald hinabführt.

Hier lohnt sich ein kleiner Abstecher zum Lagh da l'Ombra («Schattensee», 1995 m.ü.M.), einem wunderschönen, zwischen den Bäumen versteckten Bergsee. Rechnen Sie für diesen Abstecher eine halbe Stunde mehr als die für die Wanderung angegebene Zeit ein.

Von diesem Bergsee aus nehmen Sie den zuvor links abgehenden Weg und setzen Ihren Abstieg entlang der Val da Pila fort, einem engen Tal, das in die Wildruhezone Campasc eingebettet ist. Mit etwas Glück können Sie weit oben die Gemsen sehen, die sich zwischen den Felsen bewegen.

Der bequeme Weg führt leicht abwärts am Bach Acqua da Pila entlang und unter dem imposanten Viadukt der Rhätischen Bahn hindurch zum Dorf Cavaglia und zum Bahnhof der Rhätischen Bahn.

Bevor wir den Zug nach Norden oder Süden nehmen, empfehlen wir einen Besuch des Gletschergartens, um die aussergewöhnlichen Gletschertöpfe und den Schluchtweg im Orrido di Cavaglia zu besichtigen.

Geheimtipp

Start- und Zielort der Wanderung sind sehr gut mit dem Zug erreichbar.

Ruhige Variante zu dem stark begangenen und von Biker befahrenen Wanderweg von Alp Grüm über Stablini nach Cavaglia.  

Ein kurzer Abstecher an den Lagh da l’Ombra lohnt sich.

In Cavaglia lohnt sich ein Besuch des Gletschergartens mit dem Schluchtenweg Orrido di Cavaglia. Hier warten über 30 Gletschermühlen und die spektakuläre Cavagliasco-Schlucht auf Entdecker. 

Verantwortlich für diesen Inhalt Valposchiavo Turismo.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.