Rheinschlucht

Leicht
4.4 km
1:30 h
168 Hm
185 Hm
img_4kq_biiehea
img_4kq_bfeabai_574vy1u
Technik /6
Kondition 1/6
Höchster Punkt  733 m
Tiefster Punkt  643 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Koordinaten 46.792121, 9.275781

Beschreibung

Bei der Station Valendas überqueren wir die Bahnlinie und folgen dieser ein kurzes Stück in östlicher Richtung, bis der Weg abfällt in den lichten Auenwald am Vorderrhein. Besonders reizvoll ist diese Wanderung im Frühsommer, wenn die Auwälder in hellem, frischem Grün leuchten und der Rhein viel Wasser führt.

Beim Einschnitt des Carreratobels gehen wir unter der Bahnlinie hindurch und steigen über die Lichtung von Au aufwärts. In weitem Bogen umgehen wir etwas höher oben die grössere Lichtung Isla.

Am Waldrand steht eine einladende Bank. Hier gönnen wir uns einen Halt. Wir geniessen einen schönen Ausblick über die Lichtung unter uns und über den ganzen westlichen Abschnitt der Ruinaulta.

Nun senkt sich der Weg wieder bis in die enge Talsohle hinunter. Wir befinden uns jetzt wieder. am Rhein. An schönen Sommertagen können wir viele Kanufahrer beobachten, die hier dem sogenannten River Rafting frönen. Vor allem aber bewundern wir die zerklüfteten Felswände und -Türme am steilen Abhang gegenüber.

Unser Weg führt jetzt in leichtem Auf und Ab unmittelbar unter den Höhlen, Türmen und Schluchten der bizarren Erosionslandschaft hindurch. Nicht zu Unrecht gilt dieser Abschnitt als die interessanteste und abenteuerlichste Schluchtlandschaft Europas - der «Gran Canyon» der Schweiz, so wird sie auch genannt. Unversehens stehen wir dann plötzlich vor dem kleinen Bahnhof von Versam. Ein gemütliches Restaurant lädt uns ein, noch eine Weile an diesem fantastischen Ort zu verweilen, bis die Rhätische Bahn uns nach Chur zurückbringt.

Wegbeschreibung

Valendas/Station - Ruinaulta - Versam/Station

Verantwortlich für diesen Inhalt Graubünden Ferien.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.