Weesen - Quinten - Walenstadt

Schwer
20.7 km
7:00 h
792 Hm
786 Hm
Rebberge Quinten
Charakteristische Dorfansicht von Quinten

6 Bilder anzeigen

Auf dem Weg nach Quinten
Die beliebte Wanderroute am Südufer des Walensees führt in autofreie Dörfchen und vorbei an imposanten Wasserfällen.
Technik 3/6
Kondition 6/6
Höchster Punkt  843 m
Tiefster Punkt  421 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start
Weesen, Hafen
Ziel
Walenstadt, Bahnhof
Koordinaten
47.13487, 9.098839

Details

Beschreibung

Wir verlassen die Quaianlage von Weesen und wandern entlang der Hauptstrasse, an der katholischen Flikirche vorbei, zum Weiler Fli. Der Weg nach Betlis, zeitweise hart über dem Wasserspiegel, ist in Fels gehauen und mit Tunnels versehen. Im Wald von Talegg zweigt ein Weg rechts ab zur Betliserbucht mit Feuerstelle. Wir wandern weiter nach Höfli - Strahlegg, wo wir den herrlichen Rundblick geniessen. Gegenüber liegen Filzbach und Obstalden am Kerenzerberg, darüber Mürtschenstock, Nüenchamm und Firzstock. Ein Abstecher zum ehemaligen römischen Wachtturm Strahlegg von 1386 lohnt sich. Nach Vorderbetlis besuchen wir die imposanten Seerenbach-Wasserfälle (Variante A). Aus 600 m Höhe stürzt das Wasser in mehreren Stufen talwärts. Von einer Aussichtsplattform beobachten wir ein zweites Wasserspektakel. Aus einer Höhle in der Schluchtwand schiessen vor allem nach starkem Regen oder der Schneeschmelze die riesigen Wassermengen der Rinquelle über die 48 m hohe Felswand in den Seerenbach. Zurück auf dem Wanderweg überqueren wir auf einem schmalen Steg das tiefe Tobel des Seerenbaches, dann führt der leicht ansteigende Weg in den Seerenwald und über einen zum Teil exponierten Felspfad hinunter nach Quinten, einem der wenigen noch autofreien Orte der Schweiz. Das milde Klima lässt Feigen, Zitronen, Edelkastanien und einen ausgezeichneten Wein reifen. Auf einem breiten, schön angelegten Weg wandern wir weiter dem See entlang, überqueren das Delta des Aubaches in Quinten Au und gelangen nach Josen. Der Weg steigt nun steil zu den Höfen von Garadur und Engen an. Gegenüber liegt das Feriengebiet Flumserberg, nach Osten öffnet sich das Seeztal mit Flums und Mels. Wieder durchqueren wir ein kleineres Stück Wald, dann gehts durch die Lichtung von Brüeli nach Frachtina. Durch den Lindenwald gelangen wir ans Ufer des Walensees und in die «Garnisonstadt» Walenstadt.

Geheimtipp

Das autofreie Weindörfchen Quinten liegt auf halber Strecke und beherbergt zwei Ausflugsrestaurants. Zeit für eine Rast einplanen lohnt sich!

Sicherheitshinweis

Der Weg führt teilweise über rutschiges Gebiet mit nacktem Kalkfels (T3), Trittsicherheit erforderlich.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, gute Wanderschuhe

Wegbeschreibung

Weesen - Linthkanal - Weesen Hafen - Talegg - Höfli - Betlis Strahlegg - Vorder Betlis - Seerenwald - Quinten - Au - Garadur - Frachtina - Am See - Walenstadt

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Anfangspunkt in Weesen ist gut mit Bahn und Bus (Bushaltestelle Weesen, Hafen)  von Ziegelbrücke her erschlossen. Dasselbe gilt auch für den Endpunkt in Walenstadt.

Anreise Information

Autobahnausfahrt Weesen, dann weiter bis zum Hafen.

Parken

Gebührenpflichtige öffentliche Parkplätze sind am Ausgangspunkt am Hafen in Weesen vorhanden.

Verantwortlich für diesen Inhalt Heidiland Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.