Für Familien.

5 sommerliche Tipps im Oberengadin

Familienferien in Engadin und St. Moritz
Bei Familienferien in Engadin und St. Moritz lässt sich das eindrucksvolle Naturerlebnis mit täglich neuen Abenteuern für Gross und Klein kombinieren. Kinder und Eltern folgen in der Ferienregion den Spuren der Steinböcke und erkunden die Tier- und Pflanzenwelt des Schweizerischen Nationalparks. Ein Bummelzug bringt Jung und Alt vom Bahnhof direkt in den Nationalpark. Für sportliche Abwechslung sorgen der Biker-Pumptrack Cuntschett in Pontresina oder die Kletter- und Boulderhalle in S-chanf.

1. Paradies für Steinböcke

Wie die Artgenossen unserer beliebten Steinböcke Gian und Giachen leben, lässt sich in der Bergwelt rund um Pontresina erfahren. Dort haben etwa 1'700 Exemplare der faszinierenden Kletterer ihren Lebensraum. Auf der Steinbock-Promenade erhalten Familien spannende Einblicke, dazu gibt es Führungen sowie viele weitere Angebote – von der Steinbock-Galerie über den Spielplatz bis zu Wanderungen, bei denen sich die Tiere mit etwas Glück in freier Wildbahn beobachten lassen.

Steinbock-Paradies entdecken

Steinbock-Paradies in Pontresina

2. Pumptrack für Biker

Enge Kurven, sanfte Wellen, grosse Sprünge: Der neue Pumptrack Cuntschett in Pontresina hat sie alle. In unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Pontresina gelegen, eröffnet der Kurs Bikern aller Klassen auf 350 Metern unzählige Varianten. Bikes und Schutzkleidung können auch vor Ort gemietet werden. Was auf dem Pumptrack geübt wird, wird gleich auf der nächsten  Mountainbike-Tour ausprobiert!

Pumptrack entdecken

Pumptrack Cuntschett in Pontresina

3. Abenteuer im Nationalpark

Nicht nur erleben, auch mitmachen und gestalten: Das Nationalparkzentrum in Zernez bringt Kindern und Eltern unterhaltsam die Besonderheiten des Schweizerischen Nationalparks nahe. Die Vielfalt von Tieren und Pflanzen erleben Familien auf einer interaktiven Ausstellung und auf dem abenteuerlichen Entdeckerpfad. Natürlich können vor Ort auch Führungen in den Nationalpark gebucht werden.Und wie kommt man hin? Ganz einfach zu Fuss, mit der Pferdekutsche oder mit dem «Express Parc Naziunel» von Zuoz über S-chanf zur Haltestelle Varusch beim Eingang zum Schweizerischen Nationalpark.

Nationalpark entdecken

Nationalparkzentrum Zernez

4. Nationalpark Bummelzug

Bisher konnte man den Nationalpark vom Oberengadin aus zu Fuss oder aber mit der Pferdekutsche erreichen. Das hat sich geändert: von Mitte Juni bis Mitte Oktober fährt der "Express Parc Naziunel" von Zuoz Bahnhof über S-chanf Bahnhof bis zur Parkhütte Varusch. Die Wegebahn, besser bekannt als "Bummelzug" oder "Tschu-Tschu-Bahn", hat ihren Fahrplan den Anschlüssen der Rhätischen Bahn angepasst. Die verglaste Zugformation mit drei Anhängern ist attraktiv für Jung und Alt und eine erlebnisreiche Alternative zum Fussmarsch. Bei gutem Wetter kann die Fensterfront entfernt und die frische Bergluft genossen werden.

Mehr Informationen

Varusch Zügli

5. Klettern für Einsteiger und Profis

Wenn der Sport im Fels oder an der Wand auch bei Familien immer beliebter wird, liegt das auch an Hallen wie der Kletter- und Boulderhalle in S-chanf. 450 Quadratmeter Kletterfläche und 120 Quadratmeter Boulderwände eröffnen abwechslungsreiche Routen für Kletterneulinge ebenso wie für Profis, die schon alles im Griff haben. Für spielerische Pausen zwischen den Klettergängen stehen vier «Micro Bowling»-Bahnen bereit.

Kletter- und Boulderhalle entdecken

Kletter- und Boulderhalle in S-chanf