Graubünden Ferien Schweiz

Skatelines, Bobs und Curlingsteine

Schlittschuhlaufen und Curling in Graubünden

Skateline Albula (© Schweiz Tourismus / Silvano Zeiter)

Vom Eiskanal bis zum Schlittschuh-Treff: Dem wagemutigen Wintergast bietet Graubünden ebenso eine Vielzahl von Ferien-Angeboten wie dem Geniesser. Eislaufen können Sie bei uns überall, in der Ferienregion Viamala sogar auf fast 2000 Metern Höhe. Für einen eisigen Ritt in der Bobbahn von St. Moritz brauchen Sie gute Nerven, für die Skateline Albula nur etwas Erfahrung auf Kufen. Der erste Eisweg der Schweiz eignet sich besonders gut fürs Familienprogramm in den Winterferien. Wer’s ruhiger mag, nutzt eines der zahlreichen Curling-Angebote.

Eisfelder

Der Eissport ist wohl der älteste Wintersport und auch der verbreitetste. Für jeden gibt es eine passende Variante – vom entspannten Eislauf bis zum intensiven Eishockey.

Alle Eisfelder im Überblick

Curling Rinks

Neben dem Golfsport brachten Briten – genauer gesagt Schotten – auch Curling aufs europäische Festland und nach Graubünden. 1880 soll bereits das erste Curlingspiel in St. Moritz stattgefunden haben.

Alle Curling Rinks im Überblick

Eiswege

Eislaufen mitten durch einen romantischen Winterwald? Auf schmalen Kufen durch ein Märchen aus Schnee und Eis gleiten anstatt immer nur im Kreis? Die Eiswege in Graubünden machen’s möglich.

Alle Eiswege im Überblick
Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina
Tipp: Die einzige Natureisbobbahn der Welt
Die rasante Abfahrt auf der einzigen Natureisbobbahn der Welt in St. Moritz ist nicht nur Profis vorbehalten. Jeder, der sich traut, kann es ausprobieren.
Zum Olympia Bob Run St. Moritz–Celerina

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung