Älpeltispitz Rundtour

Mittel
19.1 km
5:00 h
1540 Hm
1540 Hm
img_4kq_edggefdj
Freeriden in Davos, Nuoth Lietha, Petra, Marco Benz

6 Bilder anzeigen

img_4kq_edgfciii
Eine beliebte Ski-Rundtour von Klosters Dorf über das wunderschöne Schlappintal zum Älpeltispitz (2'686 M. ü. M.) und wieder zurück nach Klosters Dorf.
Technik 4/6
Kondition 2/6
Höchster Punkt  2684 m
Tiefster Punkt  1144 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start Talstation Madrisa
Ziel Talstation Madrisa
Koordinaten 46.884022, 9.87661

Details

Beschreibung

Die Älpeltispitz Rundtour startet an der Talstation Madrisa, wo der Weg entlang der Skipiste nach Schlappin führt. Hinten im Tobel angekommen führt die Variante einen steilen und felsdurchsetzten Geländeriegel nach Säss hinauf und anschliessend weiter zum Gipfelgrat des Älpeltispitz (2'686 M. ü. M.). Nachdem auf dem Gipfel des Älpeltispitz die Aussicht genossen wurde, führt die Abfahrt  über das Verborgen Tälli nach Hauptmaböden. Von dort führt die Variante westlich von Usser Säss wieder in den Talboden und anschliessend Flach zurück nach Schlappin beziehungsweise weiter nach Klosters Dorf.

Geheimtipp

Unbedingt für eine Bündner Gerstensuppe im Berggasthaus Erika einkehren!

Sicherheitshinweis

Wer sich abseits der Pisten begibt, handelt ausschliesslich eigenverantwortlich und befindet sich ausserhalb des Haftungsbereich der Bergbahnen. Die gelb markierten Freeridepisten werden gesichert jedoch nicht präpariert und nicht kontrolliert. Sie sind nur bei geöffnetem Zustand zu befahren. Wir empfehlen euch die Prüfung der geöffneten Pisten, des SLF Lawinenbulletins und der Wettervorhersage. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen.

Diese Freeride-Route ist als allgemeine Richtungsangabe zu verstehen. Je nach Verhältnissen müssen Abfahrtsrouten selbst beurteilt und angepasst werden. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden.

Das Ausüben des Freeridesports im freien Gelände erfolgt auf eigene Gefahr. Jedem Freerider und Tourengänger sei eine gründliche Vorbereitung, Routenplanung und das Einholen von aktuellen Informationen zur Schnee- und Lawinensituation dringend ans Herz gelegt. Lawinenlagebericht und Schneeinfo: www.slf.ch

Für Unfälle, die sich aus der Verwendung der publizierten Informationen und der Routenangaben ereignen, wird jede Haftung abgelehnt.

Im Zweifelsfall ist die Begleitung durch geübte Bergführer strengstens empfohlen: www.bergfuehrer-davosklosters.ch

Ausrüstung

Wir empfehlen vor der Abfahrt das Lawinen-Trainings-Center.

Auf dem Jakobshorn bei der Bergstation Fuxägufer in Davos kann unter realistischen Bedingungen die richtige Anwendung des Lawinenverschüttetensuchgeräts (LVS) geübt werden. Das Trainingsgelände besteht aus einer Zone von 100 x 100 m in mässig steilem Gelände und stellt so einen realistischen Lawinenkegel dar. Die Benützung des Trainingsgeländes ist kostenlos. Das eigene LVS und die Lawinensonde müssen mitgenommen werden.

Wegbeschreibung

Schlifitschuggen - Schlappintobel - Bi den Hüscheren - Gretsch - Säss (Klosters-Serneus - GR) - Älpeltispitz

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Bis Landquart mit der Schweizerischen Bundesbahn (SBB), dann umsteigen auf die Rhätische Bahn (RhB) in Richtung Davos-Platz. Aussteigen in Klosters-Dorf.

Achtung: Züge Richtung Scuol-Tarasp halten nicht in Klosters-Dorf!

Anreise Information

Von Zürich / St. Margrethen her kommend verlassen Sie die Autobahn A13/E43 in Landquart in Richtung Landquart, Davos, Vereina. Fahren Sie auf der A28 bis nach Klosters Dorf.

Parken

Bei den Bergbahnen stehen ausreichend kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Möchten Sie ihr Auto über Nacht stehen lassen, wenden Sie sich unbedingt an die Bergbahn.

Verantwortlich für diesen Inhalt Destination Davos Klosters.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.