Runchett da Sotsassa

1.5 km
0:30 h
91 Hm
91 Hm
Runchett da Sotsassa
Runchett da Sotsassa

9 Bilder anzeigen

Runchett da Sotsassa
Ziemlich anspruchsvoller Spaziergang mit Aussichtspunkten auf den Borgo di Poschiavo.
Technik /6
Kondition /6
Höchster Punkt  1104 m
Tiefster Punkt  1013 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Koordinaten 46.326358, 10.058153

Beschreibung

Poschiavo liegt zwar auf rund 1000 Meter über Meer. Doch dank der Südlage und des relativ milden Klimas herrschen hier günstige Bedingungen für den Anbau von Obst und Gemüse – ganz anders als im benachbarten Engadin, das noch bis zum Zweiten Weltkrieg über den Berninapass hinweg mit Frischwaren aus dem Valposchiavo versorgt wurde.

Zu diesem Zweck wurden im Tal Hänge terrassiert, um Gemüseanbauflächen zu gewinnen. Die einstigen Gärten sind verschwunden, manchenorts hat der Wald das Terrain zurückerobert, doch die ursprüngliche, stufige Geländeform ist manchenorts noch immer gut zu erkennen.

Besonders gut einsehbar sind solche Relikte von Runchett Sotsassa. Der Aussichtspunkt liegt nur etwas mehr als hundert Meter höher als der Talboden, bietet aber eine grossartige Aussicht auf das Städtchen und in die umliegenden Berge. An zwei relativ flachen Stellen laden Holzbänke zum Verweilen und zum Geniessen der Aussicht ein.

Geheimtipp

Die Casa Tomé in Poschiavo gilt als eines der ältesten Bauernhäuser des Alpenraums und birgt ein eindrückliches Museum.

Sicherheitshinweis

Lieber machbar wärend den Sommermonaten. 

Wegbeschreibung

Die Route ist als Bergwanderweg (weiss-rot-weiss, Schwierigkeitsgrad T3) signalisiert. Ausgangspunkt der Rundwanderung ist der Bahnhof Poschiavo. Quer durch das Städtchen gelangt man zum nördlichen Rand des alten Ortskerns. Von dort führt ein schmaler Pfad über Wiesen und durch Wald nach Ronchett Sotsassa. Trotz der Nähe zum Siedlungsgebiet sollte man die Route nicht unterschätzen: Das Gelände ist teilweise ausgesetzt; ein nahezu senkrechtes Couloir wird mit einer gedeckten Holzbrücke überwunden, eine andere, ebenfalls exponierte Zone ist hangseitig mit Ketten gesichert. Durch den historischen Stadtkern kehrt man über die Via da Palaz zum Bahnhof zurück.

Verantwortlich für diesen Inhalt Valposchiavo Turismo.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.