Innovationsprojekt.

Regenangebote – wenn Regen Spass macht

Innovationsprojekt Regentage
Wenn die Sonne einmal Pause macht: Bei Regenwetter sorgen neue und in der Schweiz einzigartige Freizeitangebote für Spass in der freien Natur. Mit der Destination Flims Laax Falera und mit den Bergbahnen Chur-Dreibündenstein wurden neue Outdoor-Erlebnisse für Kinder und Erwachsene geschaffen.

Ausgangslage

Im Rahmen der Ideensuchkampagne «wenn schlechtes Wetter schön ist» ging die Sieger-Idee «Schlammparcour» hervor, die am InnoCircle vom 23.08.2018 gepitcht wurde. Die Innovations-Community schickte das Vorhaben weiter in die Machbarkeitsabklärung, so dass es mit einem geeigneten Betreiber an einem geeigneten Ort auf die Marktfähigkeit getestet werden konnte.

Der Lösungsansatz

Die Angebote «Schlammparcour» und «Regenbiken» sollen genau dann funktionieren, wenn es regnet und eine Alternative sein zu den vielen Aktivitäten, die nur drinnen stattfinden. Dazu wurde der bestehende Ansatz «Schlechtwetter gleich Indoor» verworfen und neu definiert.

Es gibt kein Schlechtwetter, nur

  • Regenwetter
  • Schlechte Ausrüstung
  • Falsche Einstellung zu Regenwetter

Ziele

Outdoor Regenangebote sollen eine höhere Auslastung und eine Erhöhung der Wertschöpfung bescheren. Zudem sollen diese Angebote:

  • Nur bei Regen angeboten werden.
  • Outdoor Alternativen zu den vielen Indoor Angeboten sein.
  • Bergbahnen, Restaurants und weitere Leistungsträger besser auslasten.
  • Spezielle und nachhaltige Erlebnisse sein.
  • Ein Alleinstellungsmerkmal sein, denn gerade weil es regnet, soll es hier am meisten Spass machen.